9. Februar 2017

The Bronze Palette - Kyshadow - Kylie Cosmetics

Auch, wenn ich kein großer Kardashian/Jenner-Fan bin und Dinge wie das Schützenlassen ihres Vornamens als etwas überzogen finde... irgendwie macht mich ihre Kosmetiklinie ja doch an. Trotz der Skandale, dass sie die Black Friday-Shippings immer noch nicht versendet hat und anscheinend Standardfarben als limitierte Edition herausbringt und anders nennt.
Ich kann rational nicht rechtfertigen, warum ich es kaufe.
Aber tadaaaa: Hier ist sie: The Bronze Palette.



Die Außenverpackung ist großartig. Das Bronze schimmert wundervoll und auch der Aufdruck der Augen sieht einfach nett aus... auch, wenn er sehr an die Verpackung der Huda Beauty Eyeshadowpalette erinnert ;) Etwas übertrieben finde ich hingegegen die Eyeshadows "Kyshadow" zu nennen. Ich meine, natürlich verstehe ich das Wortspiel... es ist nur einfach nicht gut. Und das kommt von mir - der Königin der schlechten Witze und Wortspiele.



Der beigefügte, handschriftliche Zettel (natürlich gedruckt und nicht hunderttausendfach von Kylie selbst geschrieben) ist ganz niedlich, macht das Ganze irgendwie privater und ist einfach nett.
Die Verpackung der Lidschatten selbst ist aber solala. Zwar ist die Pappe recht stabil, da wo aber einfach dick und fett "KYLIE" steht, hätte ich mir schon - wie viele andere auch - einen Spiegel gewünscht. Wesentlich günstigere Marken schaffen das nämlich auch.
Auch glaube ich, dass die weiße Verpackung nicht unbedingt lange hübsch bleiben wird. Ich meine - es ist weiß. Und wir haben dunkle Lidschatten dabei.
Auf der Rückseite finden wir eine namentliche Übersicht der Lidschatten. Auch das hätte ich mir im Inneren der Palette gewünscht. Natürlich wäre dadurch das cleane Design nicht mehr ganz so clean gewesen.... aber es wäre deutlich praktischer.

Tageslicht im Haus

Die Palette wird von Kylie Cosmetics selbst mit mittlerer Deckkraft beschrieben, die sich jedoch aufbauen lässt. Und das kann ich nur bestätigen. Swatched man mit dem Finger, so sind die Farben direkt kräftig, mit dem Pinsel muss man sie etwas aufbauen, damit sie so kräftig werden. Das ist jedoch schnell gemacht und funktioniert sehr gut.

Mit Ringlicht bei Tageslicht im Haus

Die Farben sind gut aufeinander abgestimmt und man kann tolle, bronzige Looks mit ihr Schminken. Toll finde ich auch, dass sieben von den neun Lidschatten matt sind. Mit den beiden schimmernden Nuancen kann man tolle Akzente setzten und so ist die Palette auch für Menschen mit Schlupflidern gut geeignet.

Tageslicht im Januar

Schade finde ich jedoch, dass keine wirklich helle, schillernde, Highlightfarbe dabei ist. Um im Innenwinkel des Auges zum Beispiel einen Akzent zu setzen, ist nicht wirklich etwas Passendes dabei. Dafür hätte ruhig einer dieser mittleren Brauntöne, die mehrfach in der Palette sind, Platz machen können.

Tageslicht im Raum
Ich bin nicht dir größte Augenmakeupkünstlerin, aber hier ein Beispiel, was ich mit der Palette geschminkt habe. Im Augenwinkel habe ich jedoch noch den Highlighter, den ich an dem Tag aufgetragen habe, verwendet, um es etwas heller zu haben.

Tageslicht plus Ringlicht
Ich fand, dass man die farben hervorragend verblenden konnte und auch das bereits erwähnte Aufbauen klappte gut. Auch passen die Farben super zusammen und ich bin mir sicher, dass man sowohl leicht bronzige Alltagslooks (wie diesen hier) Schminken kann, als auch dunklere Abendmakeups, als auch, dank des Orangetons, knallige Augenmakeups, was die Palette sehr wandelbar macht.

Insgesamt bin ich mit der Palette recht zufrieden und werde sie sicherlich noch einige Male nutzen.
Wenn ich jedoch ganz ehrlich zu mir selbst bin, gibt es wesentlich günstigere Marken, die Lidschatten anbieten, die mindestens genauso gut sind...

Habt ihr auch Lidschatten von Kylie Cosmetics?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen