17. Januar 2017

Happy Happy Joy Joy - Lush

"Dein Haar wird unsagbar glücklich und froh sein, nachdem du es mit Happy Happy Joy Joy verwähnt hast. Mandelmilch stärkt dein Haar, Jojobaöl verhilft ihm zu Glanz, Grapefruit und Limettenöl erfrischen und sorgen für noch mehr Glanz. Was diesen Conditioner aber so besonders macht, ist sein Duft. Er basiert auf Neroli und Grapefruit - diese Öle sind für das "happy happy" im Namen zuständig. Das "joy joy" verspürst du den ganzen Tag, nachdem du Happy Happy Joy Joy benutzt hast."


Ich kenne Leute, die schwören auf diesen Conditioner. Und zwar mehrere. Also war klar: Ich muss ihn über kurz oder lang auch ausprobieren. Da ich 100mL meist Flaschen nicht sehr aussagekräftig finde, seht ihr also hier die 250mL Flasche des Happy Happy Joy Joy Conditioners von Lush.
Nach einigen Malen Waschen (das kann bei mir ja manchmal ein Weilchen dauern :'D) fühle ich mich jetzt bereit endlich eine Aussage über diesen Conditioner zu tätigen.

Inhalsstoffe: Rosenwasser, Orangenblütenwasser, Mandelmilch, Propylene Glycol, Polyquaternium-88, Cetearyl Alcohol & Sodium Lauryl Sulfate, Bio Jojobaöl, Parfüm, Cetearyl Alcohol, Neroliöl, Grapefruitöl, Orangenblüten Absolue, Rosenholzöl, Rosenöl, Glycerin, Benzoetinktur, Geraniol, Hydrocycitronellal, Lilial, *Limonene, *Linalool, *Citronellol *kommen natürlich in ätherischen Ölen vor 


Die Verpackung ist absolut lushtypisch. Der Fokus liegt hier nicht auf ausgefallenem Design, sondern auch Nachhaltigkeit und Recycling. So findet man (fast) alle flüssigen Produkte von Lush im selben Typ Flasche. Der Großteil der Flasche ist durchsichtig, sodass man zu Einem das Produkt selbst sieht, was je nach Färbung wirklich hübsch sein kann. Zum Anderen hat man so immer einen Überblick wie viel Produkt sich tatsächlich noch in der Flasche befindet, ohne, dass man Rätselraten muss. Das schwarze Käppchen lässt sich auch mit nassen Fingern gut öffnen, jedoch sollte man aufpassen, dass die Flasche nicht zu oft herunter fällt, da die Kappen zum brechen neigen.
Auf dem Großen schwarzen Banner stehen alle Inhalsstoffe (yey!), zudem sind diese farblich kodiert, sodass man die natürlichen Inhalsstoffe in grün von den synthetischen in schwarz direkt auseinander halten kann (doppel yey!). Wie immer bei Lush wird einem aber nicht nur verraten, was im Produkt steckt, sondern auch, wer es wann gemacht hat. Hinter dem Sticker des Compounders, auf dem sogar dessen Gesicht zu sehen ist, versteckt sich stets noch eine "geheime Botschaft", was ich wirklich sympathisch finde. Natürlich sind diese nicht unterschiedlich, sondern pro Artikel immer gleich.
Ebenfalls sympathisch ist, dass einem manchmal noch kleine Geschichten erzählt oder Hinweise zu bestimmten Inhalsstoffen gegeben werden.

Der Duft des Conditioners ist auf der etwas komplexeren Seite. An manchen Tagen liebe ich ihn, an manchen Tagen eher weniger. Zunächst nimmt man Neroli wahr, frisch und leicht herb steht es deutlich im Vordergrund. Schnuppert man weiter, so bemerkt man die fruchtigspritzige Note der Grapefruit und der Limette. Ganz am Ende nimmt man dann die blumige Wärme von Orangenblüten und Rose wahr. Tatsächlich finde ich, dass der Duft besser wird, je länger man dran schnuppert.
Wer diesen Duft gerne mag, wird übrigens auch ein Bad mit der Frozen Badebombe super finden und die Love and Lights Handcreme lieben. Beide enthalten ebenfalls den Happy Happy Joy Joy Duft.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Nach dem Waschen mit Shampoo einfach etwas Produkt entnehmen, kurz auf das nasse Haar geben, warten, ausspülen. Wie bei jedem anderen Conditioner eben auch. Ich muss sagen, ich finde, dass ich relativ viel von diesem Conditioner brauche. Mein Haar scheint ihn förmlich aufzusaugen. Spüle ich das Haar dann aus, ist das Wasser leicht trüb. Im nassen Zustand fühlt das Haar sich schon sehr geschmeidig an. Lässt man es dann etwas trocknen (niemals nasses Haar kämmen!), so kann man das Haar auch ohne Leave In gut durchkämmen. Das Haar fühlt sich - dank Mandel- und Jojobaöl - weiterhin gepflegtgeschmeidig an und glänzt - dank der Zitrusfrüchte - schön, ohne jedoch beschwert zu sein.
Bemerkenswert ist, wie lange der Duft im Haar bleibt! Selbst vier Tage nach dem Waschen (*hust*) und unter mehreren Schichten Trockenshampoo (*husthusthust*) ist der Duft noch deutlich herauszuschnuppern <3

Die Wirkung des Conditioners mag ich wirklich gerne. Insgesamt ist er mir jedoch leider zu teuer, um ihn regelmäßig zu nutzen, da ich - wie erwähnt - ziemlich viel davon brauche. Die 250mL Flasche liegt aktuell bei 32,95€... das ist schon eine Ansage für eine Haarspülung. Wäre er günstiger, würde ich ihn bestimmt noch mal mitnehmen. Ich kann nachvollziehen, warum die anderen ihn wirklich gut finden und teile die Begeisterung. Jedoch gibt es für mich wesentlich günstigere Alternativen (zum Beispiel diese und diese hier), die ich auch super finde und aufgrund des Preises definitiv bevorzugt kaufen werde.
Ich werde also vollkommen "happy happy" den Conditioner aufbrauchen, den Tag über voller "joy joy" sein... und mir anschließend eine Alternative suchen ;)

Kennt ihr den Conditioner? Wenn ja, wie findet ihr seine Leistung im Verhältnis zum Preis?
Welche Conditioner könnt ihr empfehlen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen