15. Oktober 2017

This is Halloween - Halloween 2017 bei Lush

Eine meiner liebsten Kollektionen im Jahr.... Halloween hat bei Lush für mich irgendwie immer die coolsten Düfte dabei. Vorab konnte man schon Leaks im Internet finden, ich stelle euch heute hier quasi "offiziell" die Halloweenprodukte von 2017 vor. Erhältlich sind alle Produkte bis Halloween - und dann bis maximal einen Monat danach. Ihr solltet euch also beeilen ;)

Vorab: Lush hat es sich diesen Winter zur Aufgabe gemacht, nicht nur komplett selbstkonservierend zu sein, wie im Jahr 2016 bereits schon, sondern auch alle Produkte möglichst in fest heraus zu bringen. Das eine oder andere Produkt hat also sicherlich ein Make Over erhalten und spart jetzt nun noch mehr Verpackung.

Klassischer Weise sind die Badeartikel die Produktgruppe, die am größten ist. Hier treffen wir größtenteils alte Bekannte, über die ich mich persönlich jedoch nichts desto trotz freue <3



Den Anfang macht der Monster's Ball, der den "Calacas"-Duft trägt. Limette und Neroli ergeben einen frischen, netten Duft, der sicherlich vielen gefällt. Bereits letztes Jahr habe ich ein Bad mit Monster's Ball genossen und werde es höchstwahrscheinlich auch dieses Jahr wieder tun ;)
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Citric Acid, Rock Salt (Himalaya Steinsalz), Parfüm, Citrus Aurantifolia Peel Oil (Limettenöl), Citrus Aurantium Amara Flower Oil (Neroliöl), Boswellia Carterii Oil (Olibanumöl), Potassium Bitartrate (Weinstein), Aqua (Wasser), Titanium Dioxide, Tin Oxide, Synthetic Fluorphlogopite, Laureth 4, Sodium Lauryl Sulfate, Dipropylene Glycol, Lauryl Betaine, Propylene Glycol, *Citral, *Limonene, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Salicylate, Hydroxycitronellal, Cl 45430:1, Cl 42090, Cl 14700, Cl 17200, Cl 45380:3, Cl 45410, Zuckerauge (Sucrose)
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Ein Duft, dem ich absolut Verfallen bin.
Lord of Misrule ist eine meiner liebsten Badekugeln überhaupt. Vanille, schwarzer Pfeffer und Patchouli sind in Kombination einfach großartig. Es duftet richtig schön warm, richtig schön vielschichtig. Besonders toll ist, dass Lord of Misrule noch die Farbe wechselt. So scheint die Badebombe zunächst grün, man endet jedoch mit rotem Badewasser <3
Ein Alljahresprodukt, dass diesen Duft teilt ist zum Beispiel der Rough With The Smooth.
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Citric Acid, PrickelbrausePotassium Bitartrate (Weinstein)Piper Nigrum Fruit Oil (schwarzes Pfefferöl), Pogostemon Cablin Oil (Patchouliöl)Vanilla Planifolia Fruit Extract (Vanille Absolue), Lauryl Betaine, Sodium Laureth Sulfate, Gardenia Jasminoides Fruit Extract (Gardenienextrakt), *Limonene, Parfüm, Cl 17200, Cl 42090, Cl 19140
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Letztes Jahr begrüßte uns Pumpkin zum ersten Mal - und ich bin so froh, dass er wieder da ist <3 Ich hatte nämlich letztes Jahr einfach viel zu viel Zeug daheim, und habe auf diese würzig duftende Badebombe mit Vanille, Zimt und Piment leider verzichtet. Diesen Schatz habe ich dieses Jahr auf jeden Fall genauer im Auge und werde wahrscheinlich eine dieser Badebomben mitnehmen <3
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Citric Acid, Pimenta Officinalis Fruit Oil (Pimentbeerenöl), Vanilla Planifolia Fruit Extract (Vanille Absolue), Cinnamomum Zeylanicum Bark Oil (Zimtrindenöl), Alpha-Isomethyl Ionone, *Cinnamal, *Citral, *Eugenol, *Geraniol, *Limonene, Parfüm, Cl 15510, Cl 45350
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor) 




Ganz neu sind dieses Jahr die Jellybombs. Bisher erhielt man vier verschiedene, die man online bestellen konnte.... nun kommen limitiert welche in alle Shops. Ectoplasm hat - finde ich - ein absolut gelungenes, niedliches Design. Und ein Duft mit Bergamotte und Tangerine geht auch immer... Ectoplasm werde ich sicherlich ausprobieren, einfach, um auch ein mal im Jelly gebadet zu haben ;)
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Citric Acid, Sodium Alginate (Algin), Citrus Reticulata Peel Oil (Tangerinenöl), Citrus Paradisi Peel Oil (Grapefruitöl), Litsea Cubeba Fruit Oil (Litsea Cubeba Öl), Aqua (Wasser), Dipropylene Glycol, *Citral, *Limonene, Parfüm, Cl 59040, Cl 45410, Cl 42090
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)





Für alle, die Bock auf schwarzes Badewasser haben, oder, die genauso katzenverrückt wie ich sind, kommt Bewitched. Dieses Schaumbad könnte stinken - ich würde trotzdem mindestens sieben davon kaufen :D Zum Glück duftet es jedoch nach Bergamotte und Olibanum, wodurch es einen angenehmen, zitronigen, leicht sauberen, sehr angenehmen Duft hat.
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Potassium Bitartrate (Weinstein), Sodium Laureth Sulfate, Lauryl Betaine, Zea Mays Starch (Maisstärke), Parfüm, Citrus Aurantium Bergamia Fruit Oil (Bergamotteöl), Boswellia Carterii Oil (Olibanumöl), Synthetic Fluorphlogopite, *Limonene, *Linalool, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropional, Tin Oxide, Cl 77491, Cl 47005
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Ein Klassiker, über den ich mich jedes Jahr wieder freue. Auch, wenn ich nicht der übermäßige Schaumbadnutzer bin, so finde ich den Duft von Sparkly Pumpkin einfach super. Würzig, warm. Wacholder und Grapefruit riechen in Kombination einfach genauso, wie ein gemütlicher Herbst nun mal duften muss. Schaut euch diesen Schatz auf jeden Fall genauer an <3
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Potassium Bitartrate (Weinstein), Sodium Laureth Sulfate, Lauryl Betaine, Zea Mays Starch (Maisstärke), Parfüm, Juniperus Communis Fruit Oil (Wacholderöl), Citrus Aurantifolia Peel Oil (Limettenöl)Citrus Paradisi Peel Oil (Grapefruitöl), Synthetic Fluorphlogopite, *Citral*Geraniol*Citronellol*Limonene*Linalool, Cl 15510, Cl 45350, Cl 77492
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Neu, pink und blumig ist der Pink Pumpkin, der zwar in seiner Form her dem Sparkly Pumpkin ähnelt, ansonsten aber komplett unterschiedlich ist. Hier haben wir einen eher süßlichen Blumenduft. Jasmin schnuppert man deutlich heraus, weswegen Pink Pumpkin nicht mein bester Freund wird (ich mag einfach kein Jasmin), irgendwie erinnert der Duft mich aber ganz leicht an Rose Jam. Wer es blumig mag, sollte diese Schaumbad unbedingt ausprobieren. Das Wasser wird fantastisch Pink <3
(Inhaltsstoffe: Sodium Bicarbonate, Potassium Bitartrate (Weinstein), Sodium Laureth Sulfate, Lauryl Betaine, Zea Mays Starch (Maisstärke), Parfüm, Citrus Aurantium Bergamia Fruit Oil (Bergamotteöl)Pelargonium Graveolens Flower Oil (Geranienöl)Jasminum Grandiflorum Flower Extract (Jasmin Absolue), Calcium Sodium Borosilicate, Tin Oxide, *Benzyl Benzoate*Limonene *Linaloo, Amyl Cinnamal, Benzyl Alcohol, Citronellol, Coumarin, Cl 45380:3, Cl 45410, Cl 17200
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)


Weiterhin klassisch bleibend, bringt Lush natülich auch in diese Kollektion Seifen heraus ;)
Dieses Jahr sogar zwei Stück, die ich beide großartig finde.



Die Magic Wand Seife soll höchstwahrscheinlich aussehen wie ein Zauberstab... mich erinnert sie tatsächlich eher an diese Weingummistangen :D Der schwarze Part enthält Kohle, die auch stark verschmutzte Hände ruckzuck sauber bekommt. Und der Duft - super angenehm! Leicht süßlich fruchtig durch Granatapfel mit einem Spritze Frische aus Zitrone und Orange. Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Seife vielen Leuten richtig gut gefallen wird. Letztes Jahr war sie ratzfatz ausverkauft - wer also dieses Jahr überlegt ein Stück mitzunehmen, sollte schnell sein ;)
(Inhaltsstoffe: Aqua (Wasser, Propylene Glycol, Brassica Napus Seed Oil; Cocos Nucifera Oil (Rapsöl; Kokosöl), Parfüm, Cocos Nucifera Oil (Extra Vergine Kokosöl), Glycerin, Citrus Sinensis Peel Oil Expressed (Orangenöl) , Citrus Reticulata Peel Oil (Tangerinenöl), Punica Granatum Fruit Extract (Granatapfelsirup), Charcoal Powder (Kohlepulver), Titanium Dioxide, Citric Acid, Sodium Chloride, Sodium Bicarbonate, EDTA, Tetrasodium Etidronate, Sodium Hydroxide, Synthetic Fluorphlogopite, *Citral, *Limonene, *Linalool, Tin Oxide, Cl 45350, Cl 14700, Cl 17200, Cl 45410, Cl 77491
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Der Name macht mich schon total an. Wir haben hier eine kleine Heckenhexe <3 Dann ist das Design außen auf der Seife auch noch floral verspielt... und der Duft herrlich frisch, ein bisschen blumigfrisch, zeitgleich aber auch fruchtig frisch. Er erinnert mich stark an das Plum Rain Duschgel, das über Weihnachten in den online Shop zieht. Hach, hätte ich nicht so viel Seife daheim....
·        (Inhaltsstoffe: Propylene Glycol,Theobroma Cacao Seed Butter (Bio Fair Trade Kakaobutter), Cocos Nucifera Oil (Extra Vergine Kokosöl), Aqua (Wasser), Ricinus Communis Seed Oil (Bio Rizinusöl), Sodium Hydroxide, Parfüm, Osmanthus Fragrans Flower Extract (Absolue der süßen Duftblüte), Citrus Aurantium Amara Leaf/Twig Oil (Petitgrainöl), Citrus Nobilis Oil (sizilianisches Mandarinenöl), Rubus Fruticosus Fruit Extract (gefriergetrocknete Brombeeren), Morus Alba Fruit Extract (getrocknete Maulbeeren), Glycerin, Gardenia Jasminoides Fruit Extract (Gardenienextrakt), Citric Acid, Sodium Bicarbonate, *Citral, *Limonene, *Linalool, Cl 14700, Cl 45350, Cl 45410, Cl 17200, Cl 61570
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)


Leider gibt es bei einer doch recht "kleinen" Kollektion leider meist nur ein Duschgel (ich alte Duschgelfanatikerin) - dafür ist dieses jedoch ein besonderer Liebling von mir.



Dieses Jahr zum Glück auch wieder mit dabei Lord of Misrule - irgendwie habe ich jedoch das Gefühl, dass es jetzt etwas dickflüssiger ist. Der wundervoll, süßherbe Duft von leicht erdigem Patchouli und warmer Vanille gepaart mit schwarzem Pfeffer ist jedoch immer noch absolut perfekt. Natürlich stimmt der Duft mit der Badebombe überein ;)
In dem Flagshipstore in der Oxfortstreet in London ist dieser Schatz das ganze Jahr über zu erhalten.
Leider habe ich bisher keine feste Variante des Lord of Misrule Duschgels erblicken können. Da es ja aber vorrangig um "Naked Christmas" ging - und wir hier Halloween haben - kann ich das gerade eben verzeihen. Cool gewesen wäre es trotzdem!
(Inhaltsstoffe: Glycerin, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Cocoamphoacetate, Pogostemon Cablin Leaf and Piper Nigrum Fruit Extract (Aufguss von Patchouli und schwarzem Pfeffer), Stearic Acid, Lauryl Betaine, Parfüm, Triticum Vulgare Germ Oil (Weizenkeimöl), Piper Nigrum Fruit Oil (schwarzes Pfefferöl), Pogostemon Cablin Oil (Patchouliöl), Titanium Dioxide, *Limonene, *Linalool, Cl 42090, Cl 19140:1
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



Diese kleine Fee schnuppert nicht nur herrlich frisch nach Gapefruit und Bergamotte, sondern zaubert euch auch noch einen hübschen, feinen Silberschimmer auf die Haut. Ich gebe zu - das muss man mögen ;) Wer aber schon immer selbst eine Fee sein wollte, sollte sich diesen hübschen Massagebar mit reichhaltiger Illepebutter und pflegendem Mandelöl auf keinen Fall durch die Lappen gehen lassen.
(Inhaltsstoffe: Theobroma Grandiflorum Seed Butter (Cupuaçubutter), Parfüm, Euphorbia Cerifera Wax (Candelillawachs), Citrus Aurantium Bergamia Fruit Oil (Bergamotteöl), Citrus Paradisi Peel Oil (Grapefruitöl), Prunus Amygdalus Dulcis Oil (Mandelöl), Alpha-Isomethyl Ionone, Citral, *Limonene, *Linalool, GoldschimmerGoldschimmer (Synthetic Fluorphlogite, Cl 77492, Silica) , Potassium aluminium silicate, Synthetic Fluorphlogopite, Tin Oxide
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)


Bei der Lippenpflege wird es bei Lush dieses Jahr etwas unorthodox ;) Ihr erinnert euch an die nackten Produkte? Tadaaaa. Hier haben wir nackte Lippenpflege ;)




Den Black Rose Tint gibt es klassisch in Verpackt - und in nackt. Inhaltsstoffmäßig sind beide identisch und auch die Farben sind auf der Hand absolut gleich. Und so cool ich es finde, Müll zu sparen, bin ich ehrlich: Bei diesem Produkt würde ich die Verpackung tatsächlich bevorzugen. In ein Döschen müsste ich den nackten Tint eh tun, um ihn transportieren zu können. Er saut die Finger absolut ein (und das hält dann auch ein paar Tage an der Hand), weswegen ich auch noch einen Pinsel mitnehmen müsste... und, die schwarze Verpackung der Tints zählt auch noch zum Maskenpfandsystem von Lush.
Sorry, aber bei Tints gewinnt bei mir ganz klar die verpackte Variante.
Die Farbe wird übrigens nicht schwarz ;) Sondern ein sattes, intensives Pink, das wirklich lange hält. So mancher Lippenstift könnte sich etwas von der Färbung dieses Tints abschauen!
(Inhaltsstoffe: Citrullus Lanatus Seed Oil (Wassermelonenöl), Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Synthetic Fluorphlogopite, Euphorbia Cerifera Wax (Candelillawachs), Ricinus Communis Seed Oil (Bio Rizinusöl), Caprylic/Capric Triglyceride, Helianthus Annuus Seed Extract (Sonnenblumenwachs), Rosa Damascena Flower Cera (Rosenwachs), Citrus Nobilis Oil (sizilianisches Mandarinenöl), Mentha Spicata Herb Oil (Spearmintöl), Cananga Odorata Flower Oil (Ylang Ylang Öl), Cetearyl Alcohol, Benzyl Benzoate, *Limonene, Aroma, Cl 77499
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)



So wie es das Lord of Misrule Duschgel nicht in fest gibt, so gibt es das Black Rose Lipscrub nicht in flüssig. Ist bei diesem Produkt, finde ich, aber gar nicht weiter schlimm. Im Gegensatz zum Liptint nehme ich meine -scrubs nämlich nicht mit, weswegen die Verpackung mir hier ziemlich egal ist ;) Zudem enthält der feste Lipscrub Murumubutter, weswegen er noch pflegender ist, als die üblichen Scrubs. Ich finde sogar, hier nach braucht man keine weitere Lippenpflege mehr <3 Auch finde ich das Peeling auf den Lippen etwas intensiver, aber auch angenehmer als die der verpackten Varianten. Und bitte, wie cool ist, dass das Lipscrub schwarz ist? <3
(Inhaltsstoffe: Sucrose (Rohrzucker), Astrocaryum Murumuru Seed Butter (Murumurubutter), Shorea Stenoptera Seed Butter (Bio Illipébutter), Cocos Nucifera Oil (Extra Vergine Kokosöl), Simmondsia Chinensis Seed Oil (Bio Jojobaöl), Citrus Nobilis Oil (sizilianisches Mandarinenöl), Mentha Spicata Herb Oil (Spearmintöl), Cananga Odorata Flower Oil (Ylang Ylang Öl), Charcoal Powder (Kohlepulver), Synthetic Fluorphlogopite, Tin Oxide, Benzyl Benzoate, Aroma, Cl 77491
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)


Insgesamt bin ich schon auf das eine oder andere Teilchen scharf ;)
Was spricht euch am meisten an? Was müsst ihr unbedingt haben?

12. Oktober 2017

Tame & Frame - Nyx

Für meine Brauen nutze ich am liebsten Pomade und einen angeschrägten Pinsel. Als meine Alte tatsächlich aufgebraucht war (ich hätt' es fast nicht geglaubt, weil sie mich locker zwei Jahre begleitet hat), musste eine neue her. Entschieden habe ich mich für die Tame & Frame Tinted Brow Pomade von Nyx. Als Farbe habe ich "Chocolate" gewählt. Klingt zunächst recht warm und rotstichig, ich hatte jedoch beim Swatchen das Gefühl, dass alle Variaten insgesamt recht kühl waren.




Verpackt ist die Pomade zunächst in einem kleinen Karton, der einem soweit alles Wichtige verrät.
Ein bisschen Fummeln musste ich schon, um ihn aufzubekommen. Da ich aber generell eher nicht so der Typ bin, der Umverpackungen aufhebt und ich es demnach genau einmal mache, war mir das
relativ egal ;)
(Inhaltsstoffe: Isododecane, Trimethylsiloxysilicate, Cyclopentasiloxane, Polyethylene, Silica, C20-40 ALcohols, Phenyl Trimethicone, Trimethylsilocxyphenyl Dimethicone, Ozokerite, Octyldodecanol, Polyclyceryl-3 Diisostearate, Bis-Diglyceryl Polyacyladipate-2, Dimethicone, Cyclopentasiloxane, PEG/PPG19/19 Dimethicone, Disteardimonium Hectorite, Phenoxyethanol, Caprylyl >Glycol, Triethyl Citrate, BHA, Tocopherol, May Contain [+/- CI 77491, CI 77492, CI77499/Iron Oxices, TItanium Dioxide, Mica, Triethoxycaprylylsilane])




Die Pomade an sich befindet sich in einem kleinen, eckigen Glastiegelchen, dass sich sowohl wertig anfühlt als auch wertig aussieht. Auf diesem sitzt ein schwarzer Plastikdeckel, unter dem sich das Produkt befindet. Das Deckelchen lässt sich gut auf und zuschrauben und macht auch nach mehreren Anwendungen keine Zicken. Ich vermute jedoch, dass der Aufdruck irgendwann abgerubbelt sein wird.




Die Farbe Chocolate ist relativ dunkel und kühl... und damit genau das, was ich gesucht habe. Man kann sie so wohl recht gut verblenden, sodass sie relativ hell ist, als dicker auftragen (oder aufbauen), sodass sie ziemlich dunkel wird.




Die Textur ist dabei recht leicht und sehr cremig. Ein kleiner Stipsen mit dem Pinsel nimmt schon eine Menge Produkt auf, weswegen ich den Pinsel meist einige Male in der Deckelinnenseite abstreife, um keine zu harten Linien zu ziehen.




Hat man sich dann die Brauen wie gewünscht vorgemalt und wartet einige Momente ab, so wird das fast schon fluffige Produkt bombenfest. Ich neige leider dazu mir am Tag häufiger ins Gesicht zu fassen, abends besitze ich aber noch Augenbrauen ;) Wischfest wird die Pomade also (größtenteils) auch.




Leute, wirklich, ich bin absolut zufrieden mit diesem Produkt. Falls ihr also in der Drogerie auf der Suche nach einem tadellosen Augenbrauenprodukt seid: Schaut euch die Nyx Tame & Frame Reihe genauer an. Sollte eine Farbe davon euren Vorstellungen entsprechen, schlagt zu!

10. Oktober 2017

Urea Fusscreme - Balea

Ich weiß, ich weiß. Füße sind irgendwie ein verpöntes Thema. Warum auch immer, die meisten Menschen finden sie furchtbar. Schade eigentlich, denn sie sind es, die uns (im Idealfall) durchs Leben tragen und bringen. Ich finde also, dass man ihnen ruhig eine Portion Liebe gönnen sollte.

Persönlich habe ich am ganzen Körper furchtbar trockene Haut. Macht an den Füßen keine Ausnahme. Mein Job, der mit viel Stehen und Laufen verbunden ist, fördert hübsche Füße auch nicht unbedingt. Ich bin also immer fleißig dabei zu peelen und einzucremen.

Aktuell benutze ich dazu die Urea Fußcreme von Balea.




Die Verpackung ist absolut okay. Nicht die Hübscheste, die ich je gesehen hab, aber in diesem Fall ist mir das ehrlich gesagt relativ egal.
Fast mutig finde ich es, ein paar Füße abzudrucken. Da dies allerdings dem Sinn mehr als nur entspricht, finde ich persönlich, dass es super passt. (Ich hab halt aber auch wenig Probleme mit Füßen.) Ansonsten enthält die Packung alle wichtigen Informationen. Neben Inhaltsstoffen finden wir den Hinweis, dass sich 10% Urea in der Creme befinden und die Füße auch für Diabetiker geeignet ist. Letzteres finde ich ziemlich clever, da Diabetiker leider oft Probleme mit den Füßen haben.

Die Creme selbst ist farblos und schlicht weiß. Der Duft ist irgendwie sauber, irgendwie etwas süßlich und auf jeden Fall angenehm. Vor allem nicht aufdringlich. Auch verfliegt der Duft recht schnell, was ich in diesem Fall ziemlich praktisch finde. Dann schnupper ich nämlich meine aktuelle Bodylotion besser heraus.
Was wir besonders gut gefällt: Die Creme zieht ziemlich schnell ein. Vor allem, wenn man sich vor Augen führt, wie reichhaltig sie ist.

Urea ist ein super Feuchtigkeitsspender. Theoretisch ist es Harnstoff, Urin quasi. Praktisch wurde dieser Stoff jedoch synthetisch hergestellt, sodass man sich keinerlei Sorgen machen oder sich ekeln muss ;) Urea hat einfach die tolle Eigenschaft, dass es nicht nur die Hornschicht der Haut weich macht wie viele Öle und Buttern es tun, sondern, dass es der Haut hilft Feuchtigkeit festzuhalten und zu speichern. Das in der Creme ebenfalls enthaltene Glycerin hat ähnliche Eigenschaften und ist zudem ein Einschleuser von Feuchtigkeit in die Haut. Panthenol stimuliert die Zellneubildung und ist dadurch heilungsfördernd. Zusammen sind sie eine wirklich grandios feuchtigkeitstsspendende Kombination.
(Inhaltsstoffe: Aqua, Urea, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Lanolin, Parfüm, Panthenol, Niacinamide, SOdium Stearoyl Glutamate, Carbomer, Caprylyl Glycol, Decylene Glycol, Sodium Hydroxide, Citric Acid, Linalool, Citronellol, Limonene, Geraniol, Phenoxyethanol)

Meine Füße sind aktuell wirklich sehr zufrieden mit dieser Creme. Sie sind so weich und geschmeidig, wie sie nur sein können - und das trotz dauernder Belastung. Ich creme sie aber auch brav jeden Abend vor dem Zu-Bett-Gehen ein ;)

8. Oktober 2017

Lemon Thyme Sugar Scrub DIY

Nachdem ich euch letztens schon eine Sugar Scrub Variante mit Lavendel und Zitrone gezeigt habe, habe ich das Rezept dieses Mal etwas abgewandelt. Und auch einen anderen Duft gewählt ;)

Nichts bringt einen in der kalten Jahreszeit besser in Schwung als spritzige Zitrusfrüchte. Um den Duft etwas tiefer und würziger werden zu lassen, gibt es noch Thymian dazu. Und mehr Öl, damit es etwas pflegender wird.

Was ihr also braucht:


10EL Zucker
10EL Mandelöl
30 Tropfen ätherisches Öl Zitrone
Geriebene Schale 1x Zitrone
2EL Thymian
Gefäß zur Aufbewahrung

Das Zusammenmischen ist wieder denkbar einfach.
Zuerst die 10EL Zucker abmessen. Am besten packt ihr in in ein großes Schüsselchen, wir müssen nämlich diesmal kräftig rühren. Dann gebt ihr nach und nach das Mandelöl dazu und rührt es mit einer Gabel ein. Ich habe jeweils 2EL Mandelöl zugleich zum Zucker gegeben, sodass sich dieser nicht nachher auflöst und das Rühren einfacher ist. Wenn ihr alle 10EL Mandelöl untergeknatscht habt, gebt ihr die 30 Tropfen Zitronenöl, die Zitronenschale und die 2EL Thymian dazu und rührt auch diese ordentlich unter, bis sich alles gut verteilt hat.


Euer Peeling sollte jetzt eine ziemlich nasse, klötschige Konsistenz haben. Dadurch ist es dann aber auch gleich wesentlich pflegender, wenn man es anwendet. Hinterher braucht man sich nicht mal mehr eincremen <3

Mandelöl könnt ihr günstig auf Amazon bestellen. Seid ihr dazu zu faul, schnappt ihr euch einfach Sonennblumen- oder Rapsöl. Die tun es auch, sind sogar etwas günstiger und haben keinen zu starken Eigengeruch (wie z.B. Olivenöl).  Ätherische Öl gibt es ebenfalls entweder auf Amazon... oder auch im dm Drogeriemarkt ;)

Während ich nach Zitrone und Thymian schnupper, feile ich schon an der nächsten Idee.
Orange und Zimt klingt doch für die Adventszeit ziemlich gut?

Welchen Duft würdet ihr gerne mal als DIY Sugar Scrub kreieren?


7. Oktober 2017

Straffende Maske - Balea

Okay, okay. Ich gebe es zu: Vor euch steht ein Verpackungsopfer. Wenn es niedlich ist, wird es mit genommen. Ohne groß nachzudenken nahm ich also letztens aus einem gesondertem Aufsteller zwei Kapselmasken mit. Als erstes ausprobiert habe ich die "Straffende Maske mit Hyaloron & Wildrosenextrakt" - ich geh immerhin steil auf die dreizig zu, da muss man schon mal vorbeugen.

Ich mein, schaut es euch selbst an - die Maske schläft. Und sie ist rosa. Und da sind Sternchen drauf.
Auch ist irgendwie die Mischung aus Kapsel und Karton total ansprechend - auch, wenn damit unnütz viel Müll produziert wird.
Die Kapsel bekommt man an sich wirklich einfach aus dem Pappkarton. Und der Pappkarton ist nicht nur niedlich, sondern auch informativ.... Hier hört meine Begeisterung für die Verpackung aber ehrlich gesagt auch schon auf. Beim Versuch die Plastikkapsel zu öffnen, hab ich mir gefühlt zwei Finger gebrochen, alle meine Nägel ruiniert und musste am Ende mein Erstgeborenes an eine Hexe verscherbeln, um die Folie abzubekommen. Dahingehend klug, dass man nicht dutzende davon offen im Laden hat, weil sie aneinander reiben. Aber leider wirklich unpraktisch.




Die Maske selbst, kann man entweder tagsüber einwirken lassen - oder man lässt sie gleich über Nacht drauf. Am nächsten Morgen soll man dann die Reste einfach mit Wasser entfernen.
Von der Konsistenz her ist die Maske eher gelartig als cremig. Dadurch lässt sie sich wirklich einfach auf dem Gesicht verteilen. Zudem enthält die Kapsel mehr als genug Maske. So viel, dass ich mein Gesicht anständig und dick damit einschmieren konnte, und mich anschließend gefragt hab, wer damit allen Ernstes schlafen geht. Das hat man doch dann alles im Kopfkissen?
Also habe ich die Maske einfach wirklich, wirklich lange drauf gelassen.




Während des Tragens, war meine Gesichtshaut leicht kühl; jedoch nicht unangenehm kalt. Es fühlte sich ein bisschen so an, als ob die Maske wirklich arbeiten würde, wenn ihr wisst, was ich meine?
Nach dem Abwaschen war meine Haut auch wirklich mit Feuchtigkeit versorgt und etwas praller. Gefiel mir gut. Was mir gar nicht gut gefiel? Irgendwie fühlte sich meine Haut etwas schmierig an. Bin also noch mal mit Toner und Creme drüber, um dem entgegen zu wirken.




Insgesamt bin ich bei dieser Maske zwiegespalten. Die zweite Variante werde ich sicherlich noch testen, nachkaufen würde ich sie jedoch nicht unbedingt.

Habt ihr die limitierten Masken auch getestet?

5. Oktober 2017

Gourmetseifen - Lush

Bereits zu Weihnachten im Jahr 2016 brachte Lush Gourmetseifen heraus. Das besondere an diesen Seifen war, dass sie zusätzliche Buttern und Öle enthielten, sodass sie besonders pflegend waren.
Nun haben es - nach Vorankündigung anfang des Jahres und einiger Wartezeit -  zwei ganz besondere Gourmetseifen ins Sortiment geschafft.




Olive Tree ist wie der Name es bereits verrät voll mit Olivenöl. Der Clou? Das Olivenöl wird nicht erst nach dem Verseifungsprozess hinzugegeben, sondern bildet direkt die Basis der Seife. Dadurch ist sie noch relativ fest, macht aber cremig weichen, sehr feinen Schaum.
Der Duft ist etwas, dass das Sortiment wirklich erweitert.
Er ist dank Zypresse und Petitgrain herrlich frisch, ein bisschen grasig. Die Kopfnote ist ein bisschen so, als wird eineWiese an einem warmen Sommertag frisch gemäht. Schnuppert man länger dran, so nimmt man die blumige Tiefe von Rose war, die den Duft etwas erdet und sehr erwachsen macht.
Obwohl ich normaler Weise nicht unbedingt Fan solch frischer Düfte bin, muss ich zugeben - die Seife hat irgendwie etwas, das mich total anmacht. Jeder, der das Gras-Duschgel, das leider das Sortiment vor einiger Zeit verlassen hat, vermisst, sollte unbedingt mal an der Olive Tree Seife schnuppern!
(Inhaltsstoffe: Wasser, Olivenöl, Glycerin, Kristallzucker, Sodium Hydroxcide, grüne Oliven, Extra Vergine Kokosöl, Parfüm, Zypressenöl, Petitgrainöl, ROsenöl, Citric Acid, Gardenienextrakt, Sodium Bicarbonate, *Limonene, *Linalool, Citronellol, Geraniol, Chlorophyllin)




Die Ro's Argan Seife schnuppert genauso wie der Ro's Argan Bodyconditioner... und damit genauso wie mein heißgeliebtes Rose Jam <3 Wie der Name bereits vermuten lässt, besteht hier die Seifenbasis aus Arganöl. Dadurch ist die Seife herrlich weich, erinnert fast etwas an Kuchen oder ein fluffiges Tiramisu. Auch hier ist der Schaum sehr fein und super cremig.
Der unfassbar herrliche Duft aus Rose und Zitrone hat mich generell in seinen Bann gezogen - hätte ich nicht so viel Seife auf Vorrat, hätte ich hier von direkt ein Stück mitgenommen <3
und dann sieht die Ro's Argan zunächst auch so super hübsch aus. Natürlich verlieren sich die gelben Rosenblüttenblätter nach ein paar Nutzungen - zum Verschenken jedoch machen sie wirklich was her.
Wer ein besonders edles und luxuriöses Stück Seife sucht ist hier genau richtig.
(Inhaltsstoffe: Arganöl, Wasser, Glycerin, Kristallzucker, Sodium Hydroxide, Parfüm, Zitronenöl, Geranienöl, Rosen Absolue, ROsenöl, Sodium Bicarbonate, Citric Acid, *Limonene, Citronellol, Coumarin, Geraniol, rote und gelbe Rosenblüttenblätter
*Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor)


Vor allem alle, die Seife auch gerne zum Duschen nutzen oder sehr trockene Hände haben, sollten sich die Gourmetseifen mal genauer anschauen. Ich jedenfalls bin froh, dass es diese Schätze nun dauerhaft im Sortiment gibt <3

3. Oktober 2017

#WhatsInMyShower Oktober 2017

Hah, schon wieder ein Monat rum - und ich belästige euch schon wieder mit Duschbildern ;)
Dieses Mal hat sich im Vergleich zum letzten Mal gar nicht so viel geändert, wenn ich ehrlich bin. Festes Shampoo und ein halber Liter Duschgel halten aber nun mal auch ein Weilchen.




Lush - Karma Komba Shampoo: Mittlerweile sieht man endlich, dass es kleiner wird. Ich mag dieses Shampoo wirklich gern, allerdings benutze ich es jetzt schon seit ungefähr April. Wirklich, feste Shampoos halten bei mir immer absolut lange, besonders, wenn der Freund sie nur selten mitbenutzt :D Ich kann nur empfehlen feste Shampoos zu nutzen!

Lush - King of Skin: Yummy Mummy ist alle, also kommt direkt der Klassiker hinterher ;) Ging of Skin geht einfach immer. Auch, wenn es für euch sicher langweilig wird - ich bin einfach so zufrieden mit diesem Produkt <3

Lush - Aqua Marina: Mein Tipp zu den festen Reinigern von Lush? EInfach nicht auf das MHD achten. Meistens sind die nämlich weeeeesentlich länger haltbar, als drauf steht. Aqua Marina hier ist ein super Beispiel dafür... ich weiß nämlich gar nicht, wie alt er schon ist :D

Lush - D'Fluff: Immernoch dabei. Wenn es mal leer geht, wird es auch wieder nachgekauft ;)

DIY Lemon Lavender Sugar Scrub: Ich liebe Lavendel und bin hiermit wirklich sehr zufrieden! Werde mir anschließend auch wieder selbst was zaubern <3 Hab schon so viele Ideen :D

Lush - Rose Jam: Nachdem ich einiges für ein DIY Sugar Scrub benutzt hab, ist zwar einiges verbraucht, ein Weilchen haben wir aber noch was von diesem Duschgel <3

Lush - Fresh Farmacy: Ich glaub, ich sollte eher was hier zu sagen, wenn ich sie mal nicht mehr benutze ;)

Lush - Ocean Salt: Hier genauso. Fast leer und dann steht das neue Töpfchen schon bereit.

Balea - Oil Repair Spülung: Eine meiner liebsten Spülungen aus der Drogerie. Der Duft ist einfach der Wahnsinn <3

Aktuell ist es bei uns wieder sehr lushlastig - aber da weiß ich aktuell einfach, dass ich zufrieden mit bin :) Außerdem hab ich auch noch mehr als genug Duschgel (von Lush) auf Vorrat, etc. Ist einfach verführerisch und frei von Mikroplastik! :)


2. Oktober 2017

Nyx - Eyeshadow Base

Ich bin ehrlich - obwohl es NYX mittlerweile schon seit einem Jahr bei dm gibt, habe ich mich noch nicht sonderlich groß durch's Sortiment getestet. Was aber mit durfte, da ich mit meiner letzten Lidschatten Base nicht so zufrieden war, war diese Eyeshadowbase.




Die Verpackung ist ein kleines, schlichtes, gut aufdrehbares Töpfchen, das die Farbe des Produktes direkt erahnen lässt. Alles Wichtige ist auf dem Topf enthalten, ansonsten ist das Design eher schlicht gehalten.
(Inhaltsstoffe: Capryl/Capric, Triglyceride, Paraffinum Liquidum, CI 77891 / Titanium Dioxide, Ceresin, Mica, Isopropyl, Isostearate, Phenyl Trimethicone, Petrolatum, Isododecane, Silica, Hydrogenated Microcrystalline Wax, Aliminium Starch, Octenylsuccinate, Isobutylmethacrylate/Bis-Hydroxypropyl Dimethicone, Acrylate Copolymer, Cera Alba / Beeswax, Phenosyethanol, CI 7707 / Ultramarines)




Öffnet man das Töpfchen, so strahlt einem die Base in reinem Weiß entgegen. Die Base ist relativ geruchsneutral und sehr cremig. Fasst man hinein, so ist der Finger wirklich weiß und auch das Auge wird weißlich grundiert. Man braucht wirklich nur ein Miniminiminibisschen dieser Base, sonst sieht das Auge direkt angemalt aus, so deckend ist sie.




Am liebsten trage ich die Base mit den Fingern auf. Dadurch, dass die eigene Körpertemperatur das Produkt anschmilzt, kann man es toll auf dem Lid auftragen und an den Rändern verblenden.
Durch die starke Deckkraft wird das Lid gleichmäßig abgedeckt, sodass man wirklich eine "weiße Leinwand" hat, auf der man sich dann kreativ austoben kann.

Raumlicht im August ( Links mit Base / Rechts ohne)


Die NYX Eyeshadowbase ist die erste, von all denen, die ich je benutzt habe, die die Farben der Lidschatten wirklich richtig betont und herausbringt. Man kann dabei toll auf ihr verblenden, arbeiten und schichten. Auch hält sie hinterher alles an Ort und Stelle - selbst nach einer verschwitzten Nacht im Club ;)


Tageslicht im August (Links mit Base / Rechts ohne)


Ich bin wirklich absolut begeistert und angetan von dieser Base und kann sie nur empfehlen! Hoffentlich bleibt sie mir lange so cremig im Töpfchen erhalten <3

29. September 2017

Aufgebraucht XXL - Lush, Balea, Dove, Nivea uvm.!

Für euch ist es schon wieder ein aufgebraucht Post - für mich wird es endlich aktuell ;)
Hier also eine riesige Tüte voll Sachen, die ich aufgebraucht habe. Manche Dinge sogar mehrfach - das habe ich dann aber aus Platzgründen nicht abgelichtet, sondern werde es einfach dazu schreiben.
Hier also ein Familienfoto mit allen zusammen, ihr seht, es ist Einiges dabei:


Der Großteil besteht wie immer aus Lush und dm-Eigenmarken. Besonders stolz bin ich wieder auf die aufgebrauchte dekorative Kosmetik und auf aufgebrauchtes Parfüm <3

Fangen wir im genaueren mit meiner Lieblingskategorie - den Duschssachen - an:


Yves Rocher - Duschöl Kokosnuss - 7,90€: Hat mir mein Papa mal geschenkt, da ich diesen warmen, vanilligen Kokosduft wirklich, wirklich mag. Hatte sogar ganz zufriedenstellende Inhaltsstoffe und kein Mikroplastik drin! Ich mochte es ganz gerne, würde es aber erstmal nicht nachkaufen. (Hey, ich kauf seit 2014 kein Duschgel mehr selbst :D) Hätte aber nichts dagegen, wenn es mir wer schenken würde. Es hat gut gepflegt, man brauchte  nur recht viel. Vor allem würde ich es tatsächlich nicht für 8 Euro kaufen - wartet man lange genug, bekommt man bei Yves Rocher irgendwann irgendwie immer alles im Angebot.

Tropical Fruits - Manga und Passionsfrucht Sugar Scrub - 8,75€: Hab ich auf Amazon bestellt und gefiel mir sowohl von den Inhaltsstoffen als auch von Gefühl und Wirkung her gut. Erinnert mich stark an das RubRubRub von Lush. Allerdings war mir hier der Duft zu künstlich und zu süß, weswegen ich es nicht nachkaufen würde. Eine andere Sorte dieser Marke würde ich vielleicht noch mal probieren... aber nicht diesen Duft. Sonst bin ich großer Passionsfruchtfan, aber hier war ich froh, als es leer war :D

Lush - Ocean Salt - 23,95€: Der Klassiker. Lieblinge gehen natürlich auch irgendwann mal leer ;) Neuer Pott steht unter der Dusche und einer auf Vorrat im Schrank. Mehr muss ich, glaub ich, nicht sagen, oder?

Lush - Twilight 100mL - 2x 7,95€: Das Twilight Duschgel liebe ich so sehr, dass es gleich zwei mal aufgebraucht wurde. Und zum Geburtstag habe ich einen halben Liter geschenkt bekommen <3

Lush - Life is a Beach - ca. 10€: Teilt sich den Duft mit dem Vanillary Parfüm von Lush und ist einfach herrlich, vanillig warm. Dadurch, dass es mit Sand peelt, hat es ordentlich geschubbert und ich hab es wirklich gern genutzt. Wäre es im Standartsortiment, würde ich es mir sicher irgendwann nachkaufen.

007 James Bond - Duschgel - ca 8€: Ich mag den Duft gerne. Das einzige "Männerduschgel", dass mich schwach macht. Ich mag es aber lieber als der Freund - weswegen ich es aufgebraucht hab, nicht er. Er hat sich währenddessen lieber alles andere geschnappt, was in der Dusche stand. So viel zu Genderklischees ;)

Lush - Lord of  Misrule 250mL - 16.95€: Kein Geheimnis... diese Duschcreme liebe ich ebenfalls total. Ich hoffe wirklich, dass sie dieses Jahr wieder mitkommt. Und, dass Lord of Misrule danach vielleeeeiiiicht in den Shops bleiben darf. Das wär so toll <3

Lush - D'Fluff - 17,95€: Selbes Spiel wie mit Ocean Salt ;)





Diese Kategorie nenne ich mal "Gesichtspflege". Hier sind seht ihr sowohl dekorative Kosmetik, als auch alles andere, was man ich so für mein Gesicht benutzt habe.

Essence - Keep it perfect - 2,95€: Wer für wenig Geld ein großartiges Fixing Spray sucht, der ist hier richtig. Kann ich wirklich nur empfehlen und würde ich nachkaufen, wenn ich nicht gerade noch so viele andere Sprays hätte, die ich testen will. Der Sprühkopf ist zwar recht grob, aber einfach etwas in die Luft sprühen und Gesicht drunter halten funktioniert klasse.

Essence - Matt Matt Matt Lipgloss - 2,25€: War so schlecht, dass ich ihn direkt entsorgt habe. Ab in die Tonne. Wollte nicht mal wen anderen fragen, ob er das Teil probieren mag, so frustriert war ich.  Null Deckkraft, Auftrag super streifig und nach drei Sekunden von den Lippen runter. Geht leider gar nicht.

Rival De Loop - Multieffekt Maskara - 2,29€: War auch nicht mein Fall. Hab ich schon von meiner Mama geerbt, weil sie die Bürste vom Ansehen her doof fand. (Meine Mama neigt dazu, dauernd Beautyboxen zu gewinnen :D) Meine Wimpern hat sie dann auch komplett verklebt und krasse Fliegenbeine gezaubert. Kam auch direkt in den Müll.

Lush - Mask of Magnaminty SK - 15,95€: Bin hier drin immer noch verliebt. Werd ich wieder kaufen. Hab gerade sogar die klassische Variante daheim <3 Kann ich einfach nur jedem mit unreinre Haut empfehlen!

Lush - Ambrosia - 16,95€: Nimmt der Freund gerne für's Gesicht. Zum Rasieren. Und ich auch (OMG das hat sie jetzt nicht gesagt :D Doch. Hat sie.). Geht leider aus dem Sortiment, aber wir haben noch eine große Flasche daheim <3

Lush - The Kiss - 8,95€: Mit Lippenpeelings kommt man einfach ewig aus. Deswegen bin ich wirklich stolz, mal eins leer gemacht zu haben. The Kiss gab es limitiert zu Valentinstag und war sowohl fruchtig als auch salzig - ich fand die Kombi wirklich geil! :D

Lush - Bubblegum - 8,95€: Der Klassiker unter den Lippenpeelings. Nur leider absolut nicht mein Fall. Viel zu süß. Also wirklich. VIEL. ZU. SÜß. Hab es trotzdem aufgebraucht, weil ich es nicht wegwerfen wollte. Und bin so froh, dass es endlich, endlich, endlich leer ist. Funktioniert halt genauso gut wie alle anderen Lippenpeelings von Lush. Alles... "Geschmackssache" ;)

Lush - Breath of Fresh Air - 13,25€: Mein liebstes Gesichtswasser <3 Eine neue Flasche wurde direkt angebrochen ;) Meine Haut liebt es einfach.

Catrice - Liquid Camouflage - 3,45€: Der beste Concealer, den ich je hatte. Wer da etwas gutes und günstiges sucht, sollte sich diesen Schatz auf jeden Fall mal ansehen. Seitdem ich ihn habe, hab ich keinen anderen Concealer mehr benutzt oder nachgekauft.

Alverde - Heilerde Fluid - 3,75€: Auf diese Reihe hab ich geschworen, als ich ein Teenie war. Aber jetzt kann meine Haut leider nicht mehr viel damit anfangen. Ob ich das Fluid nun auf einen Pickel gegeben hab, oder nicht... war egal. Da greife ich lieber zu anderen Spottreatments.

Nivea Mizellenwasser - 3,99€: Ist okay, überzeugt mich aber irgendwie nicht komplett. An manchen Tagen brennt es mir in den Augen. Ich nutze es vor allem um meinen Schminktisch zu reinigen oder um meine Schminkpinsel (vor allem für Lidschatten) schnell zwischen zu reinigen.

Lush - Fresh Farmacy - 3x 8,95€: Auch hier kann ich nur weiterhin meine große Liebe bestätigen. Ungefähr 300g Fresh Farmacy haben wir platt gemacht. Ein neues Stück liegt in der Dusche und eines auf Vorrat im Schrank ;)

Kueshi - Pure and Clean - 10,70€: Hab ich von einer guten Freundin bekommen, da sie mit ihrer öligen Haut hiermit nicht klar kam. Meine trockene Haut hat es gut hydriert und sie war danach wirklich leicht... aber so wirklich "clean" war sie danach nicht. Würde ich nicht nachkaufen.

Lush - Grease Lightning - 9,95€: Das Spottreatment meiner Wahl ;) Kann nicht zaubern, hilft aber deutlich Unreinheiten zu bekämpfen und sie heilen hier mit schneller ab. Sogar der Freund wird nervös, wenn das Fläschchen leer geht und hat während wir das Alverde Fluid benutzt haben mehrfach gefragt, ob wir nicht wieder Grease Lightning kaufen können.

Catrice - Prêt-a-Volume Smokey Maskara - 4,49€: Mochte ich wirklich gerne! Macht schwarze Wimpern, ohne sie zu verkleben. Hatte ich schon ein, oder zwei mal und würde sie auch nachkaufen.

Alverde - Augencreme mit Bachblüten - 4,95€: Auch hier hat Alverde mich leider enttäuscht. Die Creme lag lange auf und ist nicht eingezogen. Hat mann dann versucht Make-Up drüber zu geben, ist alles hin und her gerutscht. Habe sie dann für nachts verwendet und würde sie nicht nachkaufen.

p2 - Lidschatten Free Spirit 10 - 1,65€: Ich kaufe selten Monolidschatten. Helle brauch ich aber dann doch ab und zu Mal und dieser von p2 hat seinen Job (unter meiner Augenbraue zu sein) super gemacht.




Sun Dance - Sonnenmilch LSF 50 - 3,45€: Es war Sommer und ich Kalkleiste muss mich da ordentlich eincremen. Dazu vertraue ich seit Jahren auf Sundance und wurde noch nie enttäuscht ;) Brauche ich das nächste Mal Sonnencreme, werde ich mich auch dazu wieder bei Sundance umschauen.

Treacle Moon - One Ginger Morning - 2,95€: Hab ich vor allem nach dem Sport als Erfrischung genutzt, damit ich auf den 500 Metern nach Hause gut dufte, bevor ich unter die Dusche springe, und niemanden mit Schweißgeruch belästige :D Mag Ingwer als Duft sehr gerne, hab aber aktuell ein anderes Bodyspray. Kann es aber empfehlen, wenn man den Duft mag.

Lush - Volcano - 9,95€: Im Sommer muss man halt auch mal was für die Füße tun - und das hat Volcano definitiv <3 Meistens bin ich nur leider zu faul für diese Maske.

Body Shop - Himbeerparfüm - ca. 15€: Dieses Parfüm hatte ich ewig lange. Ich mochte es gern, der Duft war beerigsüß und lecker... hat nur leider überhaupt nicht lange angehalten, weswegen ich es eher enttäuschend fand. Habe es statt Bodyspray nach dem Sport genutzt und bin froh, dass es leer ist.

Dove Deo - verschiedene Düfte - 7x 1,65€: Hey - wer schwitzt im Sommer nicht mehr? Ich nutze schon ewig lange Dove Deos. Die funktionieren für mich bisher einfach am besten. Mein liebster Duft (rosa Kappe) ist leider aus dem Sortiment... deswegen hab ich von der blauen Kappe (neues Standartdeo) direkt vier platt gemacht.... und ja. Ich trauer Soft Feels immer noch hinterhe!

D&P Perfumun - Y3 Lena - 10€: Ist ein Dupe zu Manifesto von YSL und ich liebe Manifesto. Absolut. Bin gerade am überlegen mir das Original zu kaufen - oder eben wieder dieses Dupe. Aber eigentlich hab ich viel zu viel Parfüm und möchte gern noch weitere leer machen, bevor ich ein neues kaufe. Hach, schwierig.

Lush - Roses All The Way - ca. 7€: Eine nach Rose duftende Seife, die es mal limitiert zum Valentinstag gab. Roch lecker, hat gut gewaschen. Aber neue Seife brauche ich eigentlich wirklich nicht, da ich noch viel zu viel habe. Empfehlen kann ich sie aber.

Nonique - Handcreme - ca. 5€: Roch gut, pflegte gut. Tierversuchsfrei und vegan. Kann ich wirklich empfehlen. Habe ich nur erstmal nicht nachgekauft, da ich mich bei Handcremes gerne durch teste und ich meistens eine Tube so lange habe, dass ich froh bin, mal einen anderen Duft zu haben :D







Balea - Trockenshampoo - 4x 1,95€: Insgesamt habe ich davon vier Dosen leer gemacht. Ist natürlich auch wieder aktuell daheim. Brauche ich, glaube ich, ebenfalls nichts mehr zu zu sagen.

Balea - Trockenshampoo + Haarspray - 1,95€: Ich weiß nicht, wieso ich gedacht habe, dass das Produkt eine gute Idee sein könnte. Ich weiß auch nicht, wie der Produktentwickler denken konnte, dass dieses Produkt eine gute Idee sein könnte. Wir lagen nämlich beide echt daneben. Dieses Produkt ist absolut nutzlos. Weder entfettet es die Haare richtig, noch hält es sie richtig an Ort und Stelle. Ist ein bisschen so wie saure Gurken in Kuchenteig packen. Beides an sich ist super. Zusammen ist es Mist. Hab es fast voll aussortiert.

Balea - Oil Repair Maske - 2,95€: Riecht super, silikonfrei, funktioniert gut. Lässt sich gut mit Haartönung mischen. Würd ich wieder kaufen. Testet sie ruhig aus!

Directions - Lavender - 6,50€: Muss ich noch mal wieder kaufen, das leicht fliederfarbene gefällt mir sehr gut. Jeder weiß - ich nehm gerne Directions :)

Alverde - Feuchtigkeitshaarkur - 2,45€: Ich glaub, ich sollte aufhören Alverde zu kaufen. Auch diese Haarkur hat mir absolut nicht gefallen.... und einfach nichts für mein Haar getan. Irgendwie sind Alverde und ich aktuell nicht kompatibel, dabei hab ich die Marke früher so geliebt.

Lush - American Cream 500mL - 23,95€: Wenn schon, denn schon. Go big or go home! Dieser halbe Liter hat mich eine ganze Weile begleitet. Und ich liebe den Duft. So sehr, dass der nächste halbe Liter schon daheim steht. Ich mein - die großen Flaschen liegen preisleistungstechnisch einfach am günstigsten :D

Dia Richesse - Heidelbeere - ca 6,95€: Meine Ansätze mache ich aktuell dunkler, da ich meine Haare nicht weiter blondieren möchte, sodass sie wachsen können. In den Längen sind sie dann ombremäßig silberlilapinkirgendwas, da ich mich von den bunten Haaren noch nicht ganz verabschieden kann :D Diese Farbe kommt schön kühl bei mir raus und wird auch demnächst nachgekauft :)

Lush - Tangled - 9,95€: Eine Ölhaarkur, die leider aus dem Sortiment geht. Hat mein Haar immer schön geschmeidig gemacht. Und kämmbar. Und war dabei nicht zu schwer <3 Schade, dass sie geht, aber dafür kommt sicher was neues cooles :)

H'Suan Wen Hua - 2x 13,95€: Immer, wenn ich diese Haarkur nutze, bekomme ich Komplimente. Riecht sehr gesund, funktioniert aber super und baut selbst strapaziertes Haar wieder auf <3



Hui, ich mag gar nicht zusammenrechnen. Muss mir da echt vor Augen halten, dass ich dieses Mal bestimmt drei Monate zusammengesammelt habe, bevor ich diesen Post verfasst hab.
Insgesamt sin es also ungefähr 388€. Rechne ich es runter, verbleibe ich aber ähnlich, auf die Zeit gerechnet, wie in meinen sonstigen Aufgebrauchtposts.

Ich bin wirklich schon auf den Jahresabschluss gespannt :D









27. September 2017

Prismatic Hololighter Stick 010 Be A Unicorn - Essence

Es war holografisch, ein Highlighter und neben mir, als ich an der Kasse stand. Zudem hat er nur 3€ gekostet. Der Prismatic Hololighter Stick von Essence musste also mit, rein rational gesehen versteht sich.

Nachdem ich ihn ein paar mal getestet habe, stelle ich euch meine Errungenschaft hier heute vor.




Die Verpackung ist schlicht, aber hübsch. Dadurch, dass Kappe und Schrift schon holografisch sind, wurde ich überhaupt erst auf den Stick aufmerksam. Zudem finde ich das auch einfach hübsch und ansprechend. Wie kann man einen funkelnden Highlighter besser verpacken, als bereits funkelnd? ;)
Schade ist nur, dass dadurch die Schrift relativ schlecht lesbar ist. Da aber leider eh keine Angaben zu Inhaltsstoffen etc. gemacht werden, ist die Schrift an sich auch relativ "egal".... Gespannt bin ich, ob die Verpackung lange so hübsch bleibt, wie sie ist.

(Inhaltsstoffe: Ethylhexyl Palmitate, Mica, Octyldodecanol, Hydrogenated Polyisobutene, Polyethylene, Paraffin, Tocopheryl Acetate, Argania SPinosa Kernel Oil, Caprylyl Glycol, Phenoxyethanol, CI 77742 (Mangenese Violet), CI 77891 (Titaniom Dioxide))




Öffnet man die Kappe, so kann man unten am Stick den cremigen Highlighterstick heraus drehen. Leider hakt mein Käppchen etwas, sodass ich fummeln muss, bis sie ab geht. Mittlerweile drücke ich sie einfach nicht mehr ganz herunter. Auch muss man vorsichtig mit dem Stick selbst sein. Mein Produkt ist mir direkt aus der Halterung gefallen. Ich konnte ihn aber vorsichtig zurück stecken, sodass er jetzt wieder im Mechanismus sitzt und herausdrehbar ist. Uncool war das trotzdem.




Zunächst sieht der Highlighter recht unscheinbar aus, wenn man ihn im Stick sieht. Minimales, leichtes Funkeln. es passierte auch nicht viel, als ich den Stick in die Sonne hielt. Wirkte ja nicht so einhornmäßig.
Relativ enttäuscht und ohne große Erwartungen swatchte ich den Hololighter schließlich auf der Haut... und war sofort begeistert.


Swatch im Zimmerlicht (September)


Ein feiner, holografischer Schimmer erschien sofort. Komplett ohne grobe Glitzerpartikel. Der bläuliche Unterton gefiel mir ebenfalls super. Je nach Lichteinfall hat man einen subtilen Glow - oder strahlt wie ein Einhorn in magischem Licht.

Ich selbst trage den Stick am liebsten über Foundation und Puder auf. Dann sieht man ihn am deutlichsten. Dadurch, dass er gut verteilbar ist, ruiniert er die darunter liegenden Schichten nicht und man kann ihn reinfach sacht mit den Fingern einklopfen. Mit Settingspray hält er dann auch gut durch, wenn man sich nicht zu oft ins Gesicht fasst.


Swatch bei direkter Sonneneinstrahlung (September)


Am liebsten nutze ich ihn jedoch als Base für einen Puder Highlighter. Das strahlt dann einfach besonders toll. Ernsthaft - die Sonne ist, an den Tagen an denen ich das so mache, nichts gegen mich ;) Besonders nicht im Herbst.

Insgesamt kann ich euch den Prismatic Hololighter Stick also durchaus empfehlen. Preis-/Aussehen-/Leistung sind absolut super.
Vor allem, wenn man an der Kasse wartet ;)

24. September 2017

Tuchmaske Sweet Mango - Balea

Die Cool Melon Maske wurde bereits getestet (und dort gibt es auch ein ganz fantastisches Tragebild), also kam als nächstes die Sweet Mango Maske dran.




Auch hier ist die Verpackung wieder niedlichsommerlich - ich kann mich noch nicht ganz mit Herbst anfreunden, deswegen sprach sie mich direkt an. Auch hier bin ich kein Freund des großen Emojis, aber hey, dafür sind die Mangos umso niedlicher <3 Sweet Mango verspricht einem ebenfalls "erfrischende Feuchtigkeit" - kann ich immer noch gebrauchen ;)
Ebenfalls enthalten: Alle wichtigen Angaben, wie Anwendungshinweise, Inhaltsstoffe, usw. Yey!

Beim Öffnen strömt einem auch hier ein süßlichfruchtiger Duft entgegen. Und, auch dieser Duft ist nicht direkt identifizierbar, wenn man nicht weiß, was er darstellen soll, da er recht künstlich ist. Nachdem der Freund das letzte Mal die Wassermelone als Erdbeere deklariert hat, hab ich ihn dieses Mal extra raten lassen... er hat auf Pfirsich getippt. Fand aber, dass die "Erdbeere" besser gerochen hat. Unangenehm duftete aber auch dieses Maske nicht wirklich.
Das Sheet war ebenfalls wieder gut durchtränkt. Anwendung denkbar einfach: Gesicht reinigen, Sheet festdrücken und fünfzehn Minuten einziehen lassen, Reste vercremen. Die Größe war genau wie bei Cool Melon mehr als ausreichend für mein Gesicht. Auch hier musste ich zwischendrin einige Partien wieder feststreichen - ganz überraschend waren es die Selben wie bei der anderen Maske.




Meine Haut fühlte sich auch nach dieser Maske glatt, zart und mit Feuchtigkeit versorgt an. Schaut man sich aber die Inhaltsstoffe beider Masken an, die nahezu identisch sind (eine enthält halt Wassermelone, die andere Mango) so war dies aber keine sonderliche Überraschung ;)
Ich denke, dass auch hier nicht die Mango das Ausschlaggebende war, sondern eher die anderen Inhaltsstoffe.
Das enthaltene Glycerin hilft Feuchtigkeit für die Haut einzuschließen. In Kombination mit von der Haut super aufnehmbarem Mandelöl, ist das absolut großartig. Verschiedene Pflanzenextrakte verfeinern den Teint und sind zudem noch antibakteriell, sodass sie leicht gegen Unreinheiten vorgehen können.

(Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Prunus amygdalus dulcis oil, Ascophyllum nodosum extract, epilobium angustifolium flower/leaf/stem extract, protulaca oleracea extract, butylene glycol, 1,2-hexanediol, mangifera indica fruit extract, methylpropanediol, pullulan, cellulose gum, ethyl hesanediol, polyclyceryl-3 methylglycose disterate, carbomer, phenoxyethanol, parfüm, sodium hydroxide, sodium hyaluronate)


Insgesamt bin ich auch von dieser Maske überzeugt - würde aber, da der Effekt der gleiche war, eher zur Cool Melon Maske tendieren, da mir diese einfach vom Duft her besser gefiel.
Welche der beiden Masken gefiel euch besser? Oder welche würdet ihr lieber ausprobieren?

21. September 2017

Lemon Lavender Sugar Scrub - DIY

Vor einiger Zeit zeigte ich euch bereits ein DIY Peeling mit Duschgel. Nachdem ich dieses nun aufgebraucht habe, machte ich mich daran mir ein Neues zu mixen. Das Ergebnis (und wie es gemacht wird), stelle ich euch hier vor.

Peelings sind tatsächlich mit das einfachste DIY, das man selbst machen kann. Theoretisch reicht es, eine Hand voll Zucker mit unter die Dusche zu nehmen. Ist aber auch ein bisschen langweilig. Inspiriert von einer meiner liebsten Yankee Candles machte ich mich also daran, ein Lavendel-Zitronen-Peeling zu kreieren.




Meine liebste Peeling Basis ist Zucker. Die Körnung ist fein, aber schrubbelt ordentlich... und es brennt nicht auf sensibler (oder frisch rasierter) Haut. Zudem ist Zucker in jedem Haushalt zu finden und auch noch ziemlich günstig dazu.
Für mein Lemon Lavender Scrub habe ich 10EL Zucker genommen und in einen leeren Behälter getan, den ich von einem anderen Peeling aufgehoben habe. (Ja. Es ist genau der Selbe vom letzten Mal, der ist ja nicht plötzlich schlecht geworden :D). Es wird aber auch mit zum Beispiel einem Black Pot von Lush oder einer Tupperdose gehen. Ich empfehle euch nur kein Glas zu nehmen - fällt euch das in der Dusche mal aus der Hand, kann das echt unschön Enden!
Auf den Zucker habe ich dann insgesamt 5EL Mandelöl gegeben. Jedoch nach und nach - und das Öl dann mit einer Gabel (ist einfacher als mit dem Löffel!) untergemengt. Nimmt man zu viel Öl auf einmal, kann es sein, dass der Zucker beginnt sich aufzulösen... und das wollen wir ja vermeiden.
Ich persönlich mag Mandelöl, da es die Haut gut pflegt und recht geruchsneutral ist. Natürlich könnt ihr hier jedes andere Öl nehmen, dass ihr gerade daheim habt. (Sonnenblumenöl oder Rapsöl werden ihren Zweck genauso gut erfüllen - nur Olivenöl könnte seinen eigenen Duft verbreiten, weswegen ich es nicht so gern verwende.)
Zu dieser Mischung habe ich dann insgesamt 20 Tropfen Lavendelöl und 20 Tropfen Zitronenöl gegeben. Diese ätherischen Öle habe ich für wenige Euros ganz einfach im dm erstanden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie mir noch ein Weilchen halten werden. Für dieses Peeling habe ich vielleicht ein Fünftel der kleinen Fläschchen verbraucht.
Auch die Duftöle habe ich mit der Gabel untergemengt.

Nun ist unser Peeling funktionstüchtig und gut riechend. Für's Auge gibt es aber nicht viel her. Da ich gerade keine Lebensmittelfarbe im Haus hatte (Memo an mich: Lebensmittelfarbe kaufen), habe ich ein paar getrocknete Lavendelblüten (klar, die hab ich natürlich daheim) hinzugegeben, um das Peeling auch optisch ansprechend zu machen.




Was soll ich sagen? Ich bin mit meinem DIY Peeling absolut zufrieden. Es duftet so, wie ich es mag. Es peelt so, wie ich es mag. Und es pflegt dabei durch das Öl noch. Die gepeelte Körperstelle ist im Anschluss buttrig zart, fast wie eingecremt.

Ich werde sicherlich noch das ein oder andere Peeling nach diesem "Rezept" erstellen. Man kann mit den Düften ja variieren wie man mag.
Toll stelle ich mir Zitrone-Thymian vor. Oder Lavendel-Vanille. Oder Rose-Zitrone. Oder Rose-Vanille, oder, oder, oder ;) Ihr seht, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Auch werde ich mir im Hinterkopf behalten, Scrubs zu Weihnachten zu verschenken. Schnell gemacht, günstig, mit Liebe gemacht - darüber freuen sich sicherlich einige Menschen <3