30. November 2016

Oil Repair Spülung - Balea Professional

Gute Haarpflege muss nicht unbedingt teuer sein. Sucht man allerdings in der Drogerie nach silikonfreien Produkten, ist das oft zum Haareraufen.
Deswegen stelle ich euch hier einen Conditioner vor, welchen ich seit Jahren immer mal wieder nachkaufe.

Die Oil Repair Spülung kommt in einer dunklen Tube daher. Auf der Vorderseite finden wir den Namen der Spülung, eine Dame, die wirklich beeindruckend hübsches Haar hat, und allerlei anderes Gedöns. Tests beweisen, dass dieses Produkt bis zu 80% Haarverlust bewirken kann. Ein goldener Tropfen verrät, dass Arganöl enthalten ist. Das Produkt ist von Friseuren empfohlen. Und der wohl wichtigste Hinweis: Es ist ohne Silikone. Ich finde, designtechnisch hat Balea hier einen recht guten Kompromiss gefunden, dem Kunden vorne auf der Packung gleich alles wichtige entgegen zu schleudern, ohne dabei ramschig zu wirken. Denn, seien wir ehrlich: Keiner von uns hat Lust in der Drogerie zu stehen und stundenlang Kauderwelch auf Haarpflege auseinander zu klamüsiern und sich zu übersetzen.... auch, wenn ich es teilweise trotzdem tu - aber das ist ein anderes Thema ;)
Die Rückseite wiederholt das meiste von der Vorderseite dann noch mal  etwas ausführlicher. Auch sind Anwendungshinweise und die Inhalsstoffe aufgedruckt.
Die Tube liegt gut in der Hand, auch, unter der Dusche, wenn alles nass ist. Dadurch, dass die Tube auf dem Kopf steht, läuft das Produkt stets nach unten. Man muss also nicht erst groß schütteln oder die Tube seltsam irgendwo zwischenquetschen, damit man auch den letzten Rest des Produktes nutzen kann - super! Der Klappmechanismus, der unten an der Tube angebracht ist, ist stabil, schließt gut, lässt sich aber auch mit nassen Fingern gut öffnen. Tatsächlich ist mir dieser Verschluss in all den Jahren nicht einmal kaputt gegangen. Und ich gehöre zu den Menschen, die es sonst schaffen wirklich alles zu zerstören ;)

Das Produkt riecht einfach wirklich unfassbar gut. Das ist mit einer der Gründe, warum ich es regelmäßig nachkaufe. Süßlich, warm, irgendwie karamallig, fast schokoladig, ohne dabei aufdringlich zu sein. Würde ich nicht anschließend stets ein Leave In Produkt benutzen, würde mich der Duft auch den ganzen Tag begleiten und gut im Haar halten.
Je nach Haarlänge benötigt man natürlich unterschiedlich viel Produkt. Insgesamt sollte man so viel Produkt nehmen, dass, wenn man sein Haar ausdrückt, das Wasser milchig ist. Viel mehr benötigt man nicht, da das Haar dies eh nicht aufnehmen kann und es sonst nur für den Ausguss wäre. Auch, wenn das Produkt mit unter 2€ wirklich günstig ist, muss man ja nichts verschwenden.

Weit am Anfang der Inhalsstoffe steht Glyzerin. Dies schleust als Katalysator Feuchtigkeit in das Haar ein. Und, um ehrlich zu sein, das funktioniert bei meinem Haar besser als so manche Spülungen, die komplett auf Glyzerin verzichten. Der Conditioner enthält Alkohol zur Konservierung und als Emulgator, es ist allerdings einer der fettigeren Alkohole, die das Haar geschmeidig halten. Ich persönlich hatte nie Probleme damit. Panthenol sorgt dafür, dass das Haar gut kämmbar ist. Arganöl pflegt, nährt das Haar, während Soja- und Weizenproteine die Lücken im Haar füllen, es kämmbar und geschmeidig und auch antistatisch machen, sodass es glatt anliegt und man keine fliegenden Haare hat.
Cetearyl Alkohol und Isopropyl Palmitate enthalten jedoch leider Palmöl, weswegen Codecheck diese Stoffe als einziges als negativ deklariert. Neben Mikroplasik und Silikonen ist das der für mich lästigste Inhalsstoff. Irgendwie kann man Palmöl leider kaum bis gar nicht aus dem Weg gehen. Palmöl ist nicht schlecht für Haut oder Haar, jedoch leider einfach nicht nachhaltig und fördert die Abholzung des Regenwaldes. Oft ist nicht klar, woher die Firmen ihr Palmöl beziehen. Nachhaltig angebautes Palmöl oder auch Biopalmöl fände ich zum Beispiel wesentlich cooler.

(Die Inhalsstoffe: Aqua,  Glyzerin, Cetearyl Alcohol, Isopropyl Palmitate, Behentrimonium Chloride, Panthenol, Isopropyl Alcohol, Argania Spinosa Kernel Oil, Parfum, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Phenoxyethanol, Citrit Acid)

Nach dem Ausspülen fühlt mein Haar sich glatt und geschmeidig an. Es ist (trocken) gut kämmbar und glänzt schön. Diese Spülung empfehle ich definitiv weiter. Jeder, der eine gute, günstige, silikonfreie Spülung sucht, die auch noch tierversuchsfrei ist, sollte die Oil Repair Spülung beim nächsten dm-Besuch mitnehmen und ausprobieren.
Ich selbst habe noch eine auf Vorrat daheim ;)

Habt ihr andere silikonfreie Spülungen, die ihr empfehlen könnt?
Habt ihr die Balea Oil Repair Spülung schon ausprobiert und seid ebenfalls in den Duft verliebt?

26. November 2016

Turkish Delight - Lush

Zum Duschen muss es immer flüssig sein? Hah, weit gefehlt. Heute stelle ich euch eine feste Alternative zu Duschgel vor: Die Turkish Delight Duschroulade von Lush!

"Warum fest?" werden sich viele fragen.
Das ist einfach beantwortet: Feste Produkte sind viel nachhaltiger, als flüssige Produkte.
Zum Einen brauchen sie keine Plastikverpackung. Lush verpackt seine festen Produkte in Seifenpapier oder Papiertüten. Ich persönlich bin Freund von Papier, einfach aufgrund der biologischen Abbaubarkeit. Die Herstellung von Papier benötigt zwar mehr Wasser als die von Plastik, allerdings begleitet einen Papier nicht für die nächsten 100 Jahre - ob man will oder nicht.
Zum Anderen sind feste Produkte einfach ergiebiger als flüssige. Man kommt wesentlich länger mit ihnen aus, hat länger etwas davon und spart so erneut Verpackung. Und Wege, die man sonst für das Produkt hätte zurücklegen müssen.
Außerdem spart man sich die überflüssige Chemie. Dank der festen Form finden Bakterien keine Lebensgrundlage im Produkt, sodass sie sich nicht vermehren können. Dies macht künstliche Konservierungsstoffe überflüssig, das Produkt ist also selbstkonservierend. Ähnlich wie zum Beispiel Nudeln.

Die Umstellung finde ich tatsächlich ziemlich leicht. Am besten schafft man sich ein Seifenschälchen an oder legt das feste Produkt einfach in seinen Duschkorb, sodass es gut abtropfen und durchtrocknen kann - so mach ich es tatsächlich einfach. Hauptsache ist, dass es beim Duschen nicht die ganze Zeit vom Wasserstrahl getroffen wird, da es sich sonst auflöst und zu schnell ablöst.
Ansonsten kann man, je nach Vorliebe, entweder einfach mit dem ganzen Stück über die Haut reiben, oder vorher einen Film in den Händen bilden und diesen auf dem Körper verteilen.

Was einige an der Turkish Delight stören könnte: Es ist ein sehr sanftes Produkt, was nicht übertrieben schäumt. Stattdessen hat man eher einen cremigen Film, der einen zart reinigt. Mich persönlich stört es nicht, ich fühle mich trotzdem hinterher gut gereinigt und sauber.

Die Basis des Turkish Delight besteht aus Seife, verfeinert mit Ölen, sodass es wäscht, aber gleichzeitig nicht austrocknet. Zudem beruhigen Kalamin und Rose die Haut und gleicht sie aus.

Betrachtet man die Inhalsstoffe bei Codecheck, so sind die meisten als empfehlenswert oder zumindest als bedingt empfehlenswert ausgeschrieben.
Einige sind jedoch als nicht empfehlenswert deklariert. Einer dieser Stoffe ist EDTA, welches dafür eingesetzt wird, dass man keine Schlieren und keinen Schmier nach dem Waschen in der Dusche oder Wanne vorfindet. Leider steht es im Verdacht, dass es negative Einflüsse auf die Umwelt haben kann, da er Schwermetalle aus Erde und Steinen löst, die dann in das Wasser gelangen. Zudem baut es sich sehr langsam ab. Für einzelne Organismen an sich ist es allerdings nicht schädlich. Das gleiche Problem tritt bei Tetrasodium Etidronate auf, welche für die Viskosität im Produkt und als Emulgator verwendet werden.
Die rot gemakerten Aluminium Silikate sind das Kaolin, welches eine weiße Tonerde ist. Diese Tonerde wird seit Jahrtausenden von Menschen zur Reinigung benutzt. Die dort enthaltenen Aluminium Silicate sind viel zu groß, als dass der menschliche Körper sie aufnehmen und einlagern könnte, womit ich persönlich diesen Stoff für nicht bedenktlich halte. Aluminium Silicate stehen in Verdacht Brustkrebs oder Demenz auszulösen, beides konnte bisher jedoch nicht bewiesen werden.

Insgesamt mag ich das Turkish Delight recht gerne, vor allem den sanften, angenehmen Duft und die ebenfalls sehr sanfte Reinigung. EDTA ist ein weit verbreiteter Stoff in Waschprodukten. Ob man diesen benutzen oder aus dem Weg gehen will, muss jeder für sich selbst wissen. Tatsächlich finde ich sehr schade, dass Lush - ein Unternehmen, dass sonst sehr auf Nachhaltigkeit, auf biologische Abbaubarkeit und auf Tierversuchsfreiheit achtet - diesen Komplexbildner verwendet, da es laut Wikipedia Alternativen gibt, die sich wesentlich schneller abbauen.

Das Stück Turkish Delight, das ich noch habe, werde ich auf jeden Fall noch benutzen. Ob ich es danach wieder kaufe, kann ich nicht sagen. Schade, da ich das Feste echt toll fand.

22. November 2016

Iconic Pro 1 - Make Up Revolution

Als ich im Februar diesen Jahres mit einer guten Freundin in London war, musste ich natürlich auch ordentlich bei der Kosmetik stöbern. Insgesamt bin ich recht brav geblieben. Das eine oder andere durfte allerdings natürlich trotzdem mit.
Eins der schicken Teile, die ich mir dort zugelegt habe, ist die Iconic Pro Lidschattenpalette von Make Up Revolution. Zu diesem Zeitpunkt konnte man Make Up Revolution in Deutschland nur über das Internet erwerben, mittlerweile ist die Marke jedoch auch im einen oder anderen Rossmann erhältlich.


Zunächst ist die Lidschattenpalette des Schutzes wegen in eine eng anliegende Pappverpackung gesteckt. Auf dieser befinden sich allerhand nützliche Informationen. Name. Firma, und einiges mehr. Da ich kein Mensch bin, der so etwas aufhebt, kann ich dazu leider aus dem Kopf nicht mehr sagen. Logischer Weise war auf meiner Verpackung alles in Englisch.
Die eigentliche Verpackung bzw. die Palette ist matt, schwarz und wirkt relativ stabil. Den Flug hat sie zumindest im Gepäckraum des Flugzeuges unbeschadet überstanden ;) Der auf der Palette angebrachte Aufdruck ist golden und schimmert leicht metallisch im Licht.
Der Aufklappmechanismus hakt nicht und lässt sich vorsichtig, aber flüssig öffnen. In der Innenseite der Palette befindet sich ein großer, praktischer Spiegel. So ist die Palette auch super auf Reisen oder generell für unterwegs. Über den Lidschatten selbst befindet sich ein Plastikschutz, auf welchen die einzelnen Namen der Lidschatten aufgedruckt sind. Auch diese habe ich nicht behalten, da es für mich ehrlich gesagt relativ uninteressant beim alltäglichen Schminken ist, wie genau jetzt der Lidschatten heißt, den ich benutze und es mich gestört hat, sie immer irgendwie herauszupulen.
Die obere Seite enthält acht schimmernde Lidschatten, die untere acht matte. Sowohl hellere als auch dunklere Töne sind dabei, sodass man genauso gut ein zartes Alltagsmakeup als auch ein verwegenes Abendmakeup zaubern kann.

Die Palette hat viele wirklich gute Punkte. So sind die Lidschatten butterweich, lassen sich gut auftragen und verblenden und sind intensiv pigmentiert. Man kann problemlos mit den helleren Tönen die dunklen überdecken. Auch ist der Halt schon ohne Base bombastisch. Ich selbst habe die Lidschatten zu der Hochzeit einer langjährigen Freundin ausgeführt (natürlich mit Base) und musste von morgens bis abends keinen Gedanken daran verschwenden, ob mein Augenmakeup noch an Ort und Stelle sitzt.
Linke Seite matt / Rechte Seite schimmernd
Zusätzlich  war die Make Up Revolution Palette mit 7Pfund ziemlich günstig. im Februar stand der Pfund wesentlich stärker, ich meine aber, dass die Palette sich trotzdem maximal um 10€ befunden hat. Wie sie aktuell im Rossmann preislich liegen und ob dieses Exemplar dort bzw. in jedem Rossman erhältlich ist, weiß ich jedoch nicht.
Außerdem ist Make Up Revolution tierversuchsfrei - yey! Und so ungefähr das ganze Sortiment besteht aus... Dupes. Und zwar, soweit man dem Internet vertrauen kann, aus wirklich guten Dupes.
Die Iconic Pro 1 ist ein Dupe zur einst auf Instagram und Youtube so gehypeten Lorac Pro. Da ich Letztere nicht besitze, kann ich persönlich selbst leider nicht vergleichen. Googlet man aber etwas, findet man einer Menge tolle Bilder zu diesem Thema.

Die Inhalsstoffe sind leider eher solala. So befinden sich neben einer Menge toller Inhalsstoffe leider auch welche, die in Verdacht stehen Krebs auszulösen oder hormonellwirksam zu sein. Auch kann es sein, dass einige Inhalsstoffe Palmöl enthalten. Dieses ist immerhin nicht schädlich für den Körper, jedoch nicht nachhaltig für die Umwelt, da u.a. Regenwald für die Produktion gerodet wird.

Insgesamt bin ich jedoch wirklich, wirklich zufrieden mit dieser Palette und würde sie sofort wieder kaufen. Und natürlich auch jeder Zeit bei einem anstehenden Event nutzen, da man jede Menge toller Looks mit ihr kreiren und sich hundert prozentig auf ihre Haltbarkeit verlassen kann.

Welche Produkte von Make Up Revolution habt ihr schon in eurem Besitz? Und welche Lidschattenpaletten daher könnt ihr noch empfehlen? Habt ihr die Lorac Pro und könnt vergleichen?

19. November 2016

Aufgebraucht - Lush, Balea, Udo Walz, Alverde

Wie bereits im Jahresrückblick erwähnt liebe ich aufgebraucht Posts.
Bisher gab es immer eine kurze Review auf Instagram, nach Möglichkeit möchte ich hier jedoch noch mal bereits verfasste Blogposts verlinken oder auch mehr Informationen darbieten, als eine doch von den Zeichen her limitierte Instagrambildunterschrift das kann.

Aufgebrauchte Artikel sammel ich immer in einer MAC-Papiertüte im Bad, bis diese voll ist. Tatsächlich mache ich dies nicht abhängig von einer gewissen Zeit, da ich nicht mehr Platz dafür opfern will und es ja doch recht unterschiedlich ist, wann sich Produkte dem Ende neigen. Manchmal nutzt man gefühlt ewig die selben Teilchen... und dann gehen sie alle auf einmal plötzlich leer.

Hier also der aktuelle Inhalt meiner Tüte ;)

Balea -  Meersalzpeeling - 2,95€: Duft, Pflegewirkung, Peelinggrad und Inhalsstoffe haben absolut überzeugt. Zudem Tierversuchsfrei. Und günstig. Ich empfehle dieses Peeling wirklich jedem und ich werde es irgendwann bestimmt nachkaufen.

Lush - R&B Haarpflegecreme - 19,95€: benutze ich eigentlich seit mindestens zwei Jahren regelmäßig. Super reichhaltiges, sehr pflegendes Leave In-Produkt. Den Duft empfinde ich als sehr angenehm und sanft. Wenn man allerdings zu viel davon nimmt, kann es sein, dass das Haar schnell klötschig und strähnig aussieht. Mit einem kleinen Pöttchen komme ich knapp ein halbes Jahr aus und ein neues steht schon bereit.

Lush - Cupcake - 10,45€: Eine der frischen Gesichtsmasken von Lush, die ich insgesamt aller sehr gerne mag. Cupcake ist durch Kakaobutter feuchtigkeitsspendend und durch Heilerde und Pfefferminze klärend. Tatsächlich klärt die Maske mir nicht genug, die Haut ist im Anschluss allerdings wirklich weich und geschmeidig. Zudem riecht sie einfach absolut lecker. Schlecht finde ich sie also auch nicht. Sagen wir, nicht unbedingt mein Liebling für meine Haut, jedoch auch kein Flop.

Lush - D'Fluff Rasierseife - 17,95€: Ich hatte jahrelang üble Probleme mit Rasurbrand, eingewachsenen Haaren und Pickelchen. Seitdem ich dieses Produkt seit knapp zwei Jahren benutze, ist es wesentlich besser geworden. Ganz vermeiden kann ich beides bei meiner trockenen Haut tatsächlich nicht ganz, es ist aber insgesamt kein Problem mehr. Das einzige, was mich an dieser Seife etwas stört, ist, dass sie im ersten Moment gut nach Erdbeeren riecht, und dann irgendwie eine seltsame Unternote entwickelt. Ich tippe da auf die enthaltene Hagebutte. Funktioniert aber so gut, dass mir das egal ist. Neuer Pott steht schon im Bad.

Alverde - Intensiv Handcreme - 1,95€: Duft angenehm, Pflege angenehm. Habe wirklich durch die Arbeit sehr trockene und beanspruchte Hände und diese Creme war insgesamt ganz gut. Der Kater hat sie ja tatsächlich geliebt, kam angerannt, sobald ich mir die Hände damit eingecremt habe und wollte sie ablecken.

Udowalz - Seidenglanz Pflegespray - ca 8€: Fand ich echt toll. Habe ich mehrfach nachgekauft. Würde ich auch direkt wieder nachkaufen... ich glaube aber, die Reihe ist jetzt aus dem Sortiment gegangen. Das Spray war schön leicht, hat das Haar gut kämmbar gemacht, etwas aufgebaut und war silikonfrei. Begegnet es mir noch mal, kaufe ich es. Jeder, der es findet, sollte es auch noch mal kaufen, bevor es komplett verschwindet.

Lush - King of Skin - 9,95€: Eine Arbeitskollegin hat mir so viel von diesem Produkt vorgeschwämt, dass ich es irgendwann einfach probieren musste. Hab ja gedacht, ihre Schwärmerei sei übertrieben und im Anschluss kann ich dagegen halten.... habe mich aber selbst komplett verliebt. Darf bestimmt noch mal mit, wenn ich die restlichen Bodyconditioner aufgebraucht habe. Die Pflege ist bombastisch!

Lush - Rosy Cheeks - 10,45€: Sie riecht so unfassbar gut nach Rosen, das ist der Wahnsinn. Für meine Haut macht sie allerdings eigentlich nicht genug. Mein Gesicht fühlt sich direkt danach zwar pudrig und samtig zart an, aber auf lange Sicht ist meine Haut nicht wirklich gepflegt. Habe mir sagen lassen, diese Maske ist toll für Leute mit einer öligeren Haut.

Lush - Lord of Misrule - 8,50€: Wenn ich nicht noch so viel Duschgel hätte, würde ich ja direkt ne große Flasche mitnehmen. Dieser Duft haut mich komplett vom Hocker und ist einfach ein Fest für die Nase. Jeder, der dazu kommt sich eine Flasche zu schnappen (und der Duschgel braucht), sollte Lord of Misrule mitnehmen. Mit einer 100mL Flasche kommen wir zu zweit ca 3-4 Wochen aus. Ergiebig ist das Duschgel also auch noch <3 Einer meiner absolut liebsten Lushdüfte.

Lush - Enchanted Eyecream - 19,95€: Zieht schön schnell ein und hinterlässt eine gepflegte Augenpartie. Diese kleine Flasche hat bei mir trotz beinah täglicher Anwendung über ein Jahr gehalten... das nenne ich gut investierte 20€. Trotzdem möchte ich jetzt etwas Neues, noch Reichhaltigeres ausprobieren. Habe aber tatsächlich allerdings noch nichts gefunden, was mir auch von den Inhalsstoffen her wirklich gefällt. Tendiere bisher zu Weleda, Alverde oder Lavera. Muss ich noch mal genauer im Laden schauen, was mich da anmacht. Wenn jemand Tipps hat, dann her damit.

Balea - Trockenshampoo - 2,45€: Mein absolut liebstes Trockenshampoo. Riecht lecker nach Vanille, durch das Sprühen gut dosierbar und hinterlässt bei mir keinen Grauschleier oder Krümmel, obwohl es wirklich alles an Fett aufsaugt. Für absolute Haarwaschehasser für mich ein Traum. Habe ich noch auf Vorrat da und wird definitiv wieder nachgekauft.

Der komplette Wert aller aufgebrauchten Sachen beläuft sich hier auf ungefähr 112, 55€. Hui, Nicht schlecht. Die meisten Sachen wie die Augencreme, die Rasierseife und die Haarpflegeprodukte haben mich allerdings auch wirklich lange begleitet und waren deswegen ihr Geld für mich absolut wert. Auch würde ich das Meiste (bis eigentlich fast alles) nachkaufen.

Wie haltet ihr nach, was ich so aufgebraucht habt? Habt ihr da eine Übersicht?

18. November 2016

Satin Taupe - NYX

NYX ist nicht nur der Name meiner Katze, sondern auch eine endlich in den deutschen Drogerien erhältliche Kosmetikmmarke. (Ich glaube, so eine schlechte Einleitung hatte ich noch nie :D)
Ein absolut gehypedes Teil dieser Firma ist der Blush "Satin Taupe", der aufgrund seiner Aschigkeit hervorragend zum Kontourieren geeignet ist. Spoiler vorab: Seitdem es NYX bei dm gibt, versuche ich diesen Blush nachzukaufen. Er ist allerdings immer, immer, immer ausverkauft. Spricht beides jetzt schon für sich, glaube ich.

Tatsächlich habe ich wahrscheinlich noch ein älteres Design des Blushes daheim, was ich mal bei Amazon bestellt habe. Denn dieses Design an Blush habe ich tatsächlich überhaupt nicht in der NYX-Theke wiedergefunden.

Meine Verpackung  ist schwarz und eckig. Vorn hat das Blush eine Plastikscheibe, welche einen Blick auf das darin enthaltene Blush ermöglicht, was wirklich praktisch ist. So sieht man direkt, nach welchem Blush man greift, wenn man mehrere der selben Firma besitzt und muss nicht erst umständlich Namen ablesen. Zudem befinden sich auf der Scheibe der Name de Firma aufgedruckt, sowieso ein kleines Herzchen und die Bezeichnung des Produktes. Auf der Rückseite findet sich ein Sticker, auf welchem die genaue Farbbezeichnung, mehr zum Hersteller und sogar die Inhalsstoffe stehen. Letzteres finde ich persönlich besonders toll. Irgendwie scheint das ja momentan aus der Mode gekommen zu sein. Ich jedenfalls freue mich über alle Inhalsstoffe, die ich wirklich direkt auf dem Produkt finde, und, die ich nicht erst online einsehen muss.
Der Verschluss des Produktes ist einfach zu öffnen und selbst nach längerer Benutzung noch fest. Was allerdings nicht ganz so fest verankert ist, ist die vorhin erwähnte Plastikscheibe. Diese hat sich bei mir nach einigem Im-Kosmetikbeutel-Herum-Schleppen herausgedrückt. Zwar konnte ich sie problemlos wieder einsetzen, jedoch spricht das nicht sonderlich für die Verpackung. Bei anderen Blushes, die ähnlich von der Verpackung her aufgebaut sind, ist mir das noch nicht passiert.
Insgesamt finde ich die Verpackung nur okay und bin überhaupt nicht böse darüber, dass sie anscheinend abgeändert wurde.... solange weiterhin die Inhalsstoffe drauf stehen ;)

Das Blush selbst ist bräunlich und hat einen recht aschigen Unterton, was es perfekt für hellere Häutchen zum Konturieren macht. Persönlich hatte ich noch nie eine Farbe, die mir so gut dazu gepasst hat. Das Produkt fühlt isch zwar nicht wirklich seidenweich an, produziert allerdings keinen Fallout, lässt sich gut mit einem Pinsel aufnehmen und hervorragend verblenden. Auch hält es ziemlich lange, d.h. mehrere Stunden auf der Haut. Satin Taupe ist gut pigmentiert, jedoch nicht so, dass man schnell zum overblushen neigt. Jedoch kann man es sehr gut aufbauen und intensivieren wenn man dies möchte. Gerade beim Konturieren empfnde ich es als wichtig, dass das Produkt mir nicht gleich einen Balken ins Gesicht zaubert, .

Schaut man sich die Inhalsstoffe an, so fällt auf, dass sie wesentlich besser sind, als die von anderen Herstellern. Kein Mikroplastik, keine Silikone. Halleluja, dass ich das noch erleben darf! Jedoch sind Parabene enthalten, die in Verdacht stehen, hormonell wirksam sein zu können. Insgesamt jedoch, ist der Powder Blush damit ein Jackpot unter all den Blushes da draußen!

Eindeutig empfehle ich dieses Blush weiter. Zwar nicht als Blush im herkömmlichen Sinne, jedoch aber eindeutig für hellere Hauttypen zum Konturieren. Seit mindestens einem Jahr nutze ich nun fast ausschließlich dieses Puder dazu und habe immer noch etwas im Töpfchen. Sollte mir jemals ein Blush davon im dm unterkommen, wird er sofort mitgenommen ;)

Habt ihr Satin Taupe schon probiert? Ist die NYX-Theke bei euch auch immer so leergefegt?

17. November 2016

03 Berry Amore - Milani

Eine Marke, auf deren Erscheinen in den deutschen Drogerien ich sehnsüchtig warte ist Milani. Auch, wenn ich nicht viel von der Marke besitze, bisher überzeugt sie mich vollkommen.
Deswegen zeige ich euch hier eins meiner liebsten Milanischätzchen: Das Baked Powder Blush in der Farbe 03 Berry Amore.

Bestellt habe ich dieses Blush auf Amazon, um ehrlich zu sein schon vor einiger Zeit. Wo man Milani sonst noch erhält, kann ich leider nicht sagen. Auf Amazon findet man aber viele Produkte, auch zu guten Preisen.

Die Verpackung ist herrlich. Milani besticht durch wundervoll goldenes Design, dass dabei nie kitschig oder prollig wirkt. Auf der Vorderseite ist eine Plastikscheibe eingearbeitet, in der man direkt die Farbe des Blushes sieht, dass man greift. Finde ich ja unfassbar praktisch, sobald man mehr als ein Blush von der selben Marke hat, da man dann nicht hintendrauf verzweifelt Namen lesen muss, sondern man auf einem Blick das findet, was man gerade braucht. Auf dieser Plastikscheibe befinden sich Firmenname und Produktbezeichnung.
Die Rückseite der Verpackung ist etwas matter als die Vorderseite, aber immer noch gülden. Hier befindet sich der Farbname und etwas, das mein Herz höher schlagen lässt: Fummelt man etwas am dort angebrachten Sticker herum, so findet man auf einer doppelten Seite die Inhalsstoffe des Produktes. Ansonsten befinden sich auf dem Sticker weitere Hinweise zum Hersteller.
Der Verschluss des Produktes hakt nicht und lässt sich leicht öffnen. Auch nach häufigerer Benutzung lockert sich der Mechanismus nicht und schließt immer noch fest, sodass man das Produkt gefahrenlos mit in die Handtasche packen kann.
Im Inneren des Produktes befindet sich natürlich der Baked Blush. Hebt man dort vorsichtig an, so findet man einen Spiegel und einen kleinen Blush Brush. Zwar ist der Spiegel relativ klein, die Verpackung gibt allerdings auch nicht mehr Platz für einen Spiegel her. Durch die Pinsel/Spiegel-Kombi ist der Blush einfach super für unterwegs. Zwar ist die Form des Pinsels für mich nicht ideal, man muss aber auch nicht zusätzlich einen mitnehmen.

Hat man sich nun  genug mit der Verpackung beschäftigt und schaut sich den Blush an, so wird man bemerken, dass die Farbe nicht wirklich beerig ist. Tatsächlich finde ich den Namen etwas irreführend. Persönlich empfinde ich den Blush eher als ein dunkeles Peach. Ein beeriges Blush wäre für mich tatsächlich mit mehr Rosa/Rotanteil als 03 Berry Amore bieten kann. Trotzdem ist die Farbe wirklich schön und passt meiner Meinung nach zu jeder Jahreszeit und vielen Hauttönen gut. Sie verleiht einfach eine gewisse Frische im Gesicht. Was mich selbst nicht stört, vielleicht für den einen oder anderen allerdings ein K.O.-Kriterium ist, ist der im Blush enthaltene, relativ grobe Glitzer. Zwar enthält der Blush auch einen Schimmer, richtiger Glitzer ist jedoch auch dabei.
Fasst man nun endlich in den Blush, so fühlt er sich im ersten Moment leider nicht so seidig an wie er aussieht. Da der Blush jedoch super pigmentiert ist und man ihn mit einem Pinsel hervorragend auf den Wangen verteidigen kann, ohne, dass Fallout entsteht, macht das allerdings wirklich nichts aus. Aufpassen muss man nur, da man durch die wunderbare Pigmentierung schnell "overblushed" aussehen kann. Auch die Haltbarkeit des Blushes ist wirklich fantastisch. Er hält problemlos mehrere Stunden auf der Haut durch. Natürlich verblasst er im Laufe des Tages leicht, jedoch bemerkt man ihn auch am Abend noch.

Schaut man sich nun leider die Inhalsstoffe an, fällt einem auf, dass sie - wie bei eigentlich gefühlt jedem Kosmetikprodukt - eher solala sind. So finden wir Mikroplastik und Silikone, die beide Pickel verursachen können und auch nicht nachhaltiges Palmöl ist enthalten. Wenn ich jemals ein Produkte ohne diese störenden Inhalsstoffe finde, kippe ich, glaube ich, vor Schreck hinten über.
Tatsächlich vertrage ich den Blush aber gut und habe nicht das Gefühl, dass er bei mir Pickel verursacht. Da ich allerdings oft zwischen verschiedenen Blushes wechsel, ist meine Haut diesen Stoffen (hoffentlich) auch nicht jeden Tag ausgesetzt.

Insgesamt bin ich großer Fan vom Milani Baked Blush. Durchaus könnte ich mir vorstellen, noch weitere Farben dieser Reihe bei mir einziehen zu lassen. Jedoch ist dies für mich immer mit einigem Aufwand verbunden, da ich vorher Ewigkeiten Bilder suchen muss, um mir die Farbe besser vorstellen zu können, da ich Milani noch nie in einem Geschäft begegnet sind.
Nachdem wir also nun NYX in den deutschen Drogerien haben, wünsche ich mir persönlich als nächstes Milani <3

Habt ihr auch Milaniprodukte? Wenn ja, wo habt ihr sie her bezogen?

16. November 2016

Rose Jam - Lush

Ich weiß, ich bin etwas duschgelobsessiv. Nicht umsonst musste ich in den letzten 2 Jahren keins kaufen, weil mein Vorrat viel zu groß war. Trotzdem - oder gerade deswegen - stelle ich euch heute das Rose Jam Duschgel von Lush vor.


Rose Jam ist einer der Lushklassiker, der zum Glück oft von Oktober bis Dezember erhältlich ist. Dieses Jahr ist das Duschgel sogar - wie alle Produkte der Weihnachtskollektion von 2016 - selbstkonservierend und kommt komplett ohne künstliche Konservierungsstoffe aus. Wie bei den anderen Duschgelen wurde auch hier Glyzerin eingesetzt, um das freie Wasser im Produkt zu binden, sodass die Bakterien keine Grundlage haben, um sich zu vermehren. Als netten Nebeneffekt hilft Glyzerin Feuchtigkeit in der Hornschicht der Haut einzuspeichern.
Arganöl ist ebenfalls zur Pflege enthalten und regeneriert die Haut.
Der Duft ist einfach unfassbar toll. Rosenöl, sizilianisches Zitronenöl und Vanilleschotenaufguss kreiren einen ganz eigenen, wohligen, verführerischen Duft. Die Süße der Vanille harmoniert herrlich mit der Frische der Zitrone. Und beides zusammen unterstreicht den Duft der Rose und macht ihn zu etwas komplett Neuem - was definitiv nicht nach Oma oder nach diesen furchtbaren, stinkenden Rosenraumdüften (die nie ein echtes Rosenblatt gesehen haben, sondern im Labor zusammengemixt wurden) riecht.
Viele hoffen jedes Weihnachten, dass Snow Fairy wieder kommt. Von mir aus muss es das nicht geben, solange Rose Jam dabei ist <3
Wie immer wäscht das Duschgel mit SLS, weil dieses biologisch abbaubar ist und großartig schäumt, sodass man wenig Produkt braucht.Wem dabei jetzt die Panikglocken anspringen, dem empfehle ich diesen Artikel, da er, meiner Meinung nach, das Wesentliche gut zusammenfasst: Don't Stress About SLS

(Die Inhalsstoffe: Sodium Laureth Sulfate, Sodium Cocoamphoacetate, Glycerin, Fair Trade Vanilleschotenaufguss, Zypressenaufguss, Lauryl Betaine, Parfüm, Milchsäure, Arganöl, Bio Rosen Absolue, Rosenöl, ägyptisches Geranienöl, sizilianisches Zitronenöl, Citronellol, Coumarin, Geraniol, Limonene, Cl 17200)

Insgesamt empfehle ich wirklich jedem mal seine Nase an dieses Duschgel zu halten, da es der erste Lushduft war, der mich wirklich vom Hocker gehauen hat und in den ich mich damals direkt verliebt habe. Wahrscheinlich kaufe ich mir leider dieses Jahr kein Rose Jam Duschgel, da ich noch so viel aufbrauchen muss. Ich hoffe einfach, dass es auch nächstes Jahr wieder mit kommt  <3



15. November 2016

King of Skin - Lush

Wer hasst es noch so sehr, sich morgens einzucremen, weil man dann so schlecht in die Klamotten kommt, hat aber besonders im Winter so trockene Haut, dass man einfach nicht  auf gute Pflege verzichten kann? Meine Damen, meine Herren: Kommt heran, heute zeige ich euch die ultimative Lösung für dieses Problem.


Und zwar den King of Skin von Lush.
Kronenförmig kommt er daher, um seinen Namen zu unterstreichen, den er absolut zu Recht trägt.
Die Anwendung dieses festen Bodyconditioners scheint zunächst ungewohnt und umständlich, ist sie aber nicht. Man gewöhnt sich an die feste Form super schnell. Einfach mit dem King of Skin über die gereinigte, nasse Haut gleiten, kurz einwirken lassen und dann abspülen. Im Anschluss die Haut trocknen (am besten tupfen, nicht zu stark rubbeln) und sie ist streichelzart.
Dadurch, dass der King of Skin fest ist, bietet er viele Vorteile. Er benötigt keine künstlichen Konservierungsstoffe, ist damit also selbstkonservierend. Zudem braucht er auch keine unnötige Verpackung aus Plastik. Aufbewahren kann man ihn am besten in einem Seifenschale, einer Dose, die man bei Lush dazu kaufen kann, oder aber auch - wie ich es mache - einfach im Duschkorb, wenn er dort gut abtropfen und durchtrocknen kann.

Der Duft des BKakao- und Sheabutter bilden die Basis des King of Skins. Beides schmilzt auf Körpertemperatur, so also auch auf jeden Fall unter der schön warmen Dusche. Zudem sind sie feuchtigkeitsspendend und halten die Haut geschmeidig.
Hafermilch ist ebenfalls pflegend, beruhigt dabei die Haut. Ebenfalls hautberuhigend sind Lavendel, Rose und Sandelholzöl.
Außerdem enthält der King of Skin eine Menge weiterer Feuchtigkeitskracher. So sind Jojoba- und Mandelöl dem hauteigenen Sebum sehr ähnlich und können von der Haut super aufgenommen werden. Fair Trade Bio Bananen, frische Avocado und Kokosöl regenerieren und nähren die Haut.
Bis auf das Parfüm - was bei Lush aus ätherischen Ölen gewonnen wird - sind alle Inhalsstoffe des King of Skins rein natürlich. Auch Codecheck bewertet dieses Produkt mit einem komplett grünen Ring.
Zudem ist Lush natürlich wie immer tierversuchsfrei und achtet darauf, dass bei den Rohstofflieferanten alles richtig zugeht.



(Die Inhalsstoffe: Bio Fair Trade Kakaobutter, Fair Trade Sheabutter, frische Fair Trade Bio Banane, Hafermilch, frische Avocado, Extra Vergines Kokosöl, Parfüm, Bio Jojobaöl, Mandelöl, Tangerinenöl, Lavendelöl, Sandelholzöl, Rosen Absolue,Weihrauchharz, Limonene)

Damit ist der King of Skin ein wahrer Jackpot. Auch ich musste erst darauf hingewiesen werden wie unfassbar gut er ist und bin jetzt absolut überzeugt. Der Duft ist zudem sehr sanft, sodass man ihn auch für jeden Tag nicht überdrüssig wird.
Dieses Produkt werde ich sicher nachkaufen, wenn ich meine anderen Bodyconditioner aufgebraucht habe und ich lege es wirklich jedem ans Herz.

14. November 2016

Ein Jahr aufgebraucht! 2015 bis 2016

Ich liebe "Aufgebraucht"-Posts bei anderen. Da die Produkte aufgebraucht wurden, können die Leute sie einfach viel besser bewerten. Am vertrauenswürdigsten finde ich, wenn Produkte mehrfach in dieser Art Post gezeigt werden. Das heißt, dass sie wirklich gemocht werden.
Unter anderem deswegen, aber auch, um festzustellen, wie viel ich eigentlich so verbrauche, habe ich vor ungefähr einem Jahr angefangen regemäßig solche Posts bei Instagram hochzuladen. Hierbei habe ich keinen monatlichen Rhythmus verfolgt, sondern einfach immer, wenn die dafür vorgesehene Tüte voll war, losgelegt.
In diesem Post möchte ich zusammenfassen, was ich alles aufgebraucht habe. Ich warne vor ab: Meine Bildqualität hat sich im letzten Jahr - meiner Meinung nach - deutlich verbessert und so sind einige Fotos nicht mehr in der Qualität, die ich mir wünschen würde.
Leider sind einige der Produkte bereits aus dem Sortiment gegangen, oder haben eine Preisänderung hinter sich. Daher werde ich einige Preise schätzen müssen.
Am Ende des Posts findet ihr ein Resümee. Da der Post sowieso schon unfassbar lang werden wird, werde ich hier nicht auf jedes Produkt eingehen können. Gerne könnt ihr dafür auf Instagram vorbei schauen. Dort habe ich jeweils zu den einzelnen Produkten, die sich im Bild befinden, eine kurze Review hinterlassen. Durch einen Klick auf die jeweilige Angabe, wie viele Wochen das Bild alt ist, gelangt ihr zum selbigen Post auf Instagram.

Fangen wir also chronologisch an - also mit dem, was am längsten her ist:


54 Wochen her:
Lush - Breath of Fresh Air - 13,25€
Dove - Soft Feel - 1,45€
Astor Maskara - ca. 5€
Alverde - Augenbrauengel farblos - 3,95€
Lush - H'Suan Wen Hua - 13,95€
p2 - Volume Gloss - Miss Velvet - 1,95€
Lush - Ro's Argan - 29,95€
Lush - Rose Jam - 8,95€
Directions - Lilac - 2x 6,95€

Insgesamt: ca. 78,50€




51 Wochen her:
Trend It Up - Trockenshampoo - 2,45€
Lush - Life's a Beach - ca. 10€
p2 - Peony - 1,75€
Lush - Breath of Fresh Air - 6,95€
Catrice - Liquid Camouflage 010 - 3,45€
Lush - So White - ca 7,95€
Lush - Emotional Brilliance - 14,95€
Lush - Honey I Washed The Kids - ca 5,25€

Insgesamt: ca. 52,75€



45Wochen her: 
Dove - Deo - 1,45€
Balea - 2 Minute Repair Kur - 1,25€
Udo Walz - Seidenglanz Conditioner - ca 7€
p2 - Maskara - ca. 4€
Lush - D'Fluff - 17,95€
Lush - Eau Roma Water - 6,95€
Lush - H'Suan Wen Hua - 13,25€
Lush - Fresh Farmacy - ca 8,95€

Insgesamt: ca. 60,80€



43 Wochen her:
Lush -  Twilight - ca 7,95€
Lush - So White - ca 7,95€
Lush - Yummy Mummy - ca 29,95€
Lush - Catastrophe Cosmetics - ca 10,45€
Lush - Retread - 15,95€
Trend It Up - Maskara ca 4€

Insgesamt: ca 76,25€



39 Wochen her:
Das gesunde Plus - Haar Vital Komplex - 2,25€
Ebelin - Make Up Ei - 2,45€
Lush - Jersey Bounce - 18,95€
Dove - Deo - 1,45€
Lush - Prince Charming - ca 7,95€
Lush - 9 to 5 - 7,95€
Lush - American Cream - 7,45€
Balea - 2 Minute Haarkur - 1,25€
p2 - Perfect Face - 4,25€

Insgesamt: ca. 53,95€



37 Wochen her:
Lush - Big - 17,95€
Lush - Lord of Misrule - ca 8,50€
Balea - Tiefenreinigungsshampoo - 1,35€
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Lush - Ocean Salt - 23,95€
Lush - Ultra Blast - 7,95€
Sleek - Kontur Kit - ca 10€
Lush - Fresh Farmacy - ca 8,95€
Dove - Deo - 1,45€

Insgesamt: ca.82,55€



34 Wochen her:
Directions - Violet - 6,95€
Lush - H'Suan Wen Hua - 13,25€
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Manhatten - Endless Perfection Make Up - 56 Porcelain - 5,95€
Lush - Twilight - ca 7,95€
Lush - Breath of Fresh Air - 13,25€
Lush - Million Dollar Moisturizer - 49,95€
Lush - Odango - ca 9€
Lush - Skin's Shangri La - 44,95€
Dove - Deo - 2x 1,45€

Insgesamt: ca. 156,60€



31 Wochen her:
Trend it Up - Maskara - ca 4€
Catrice - Augenbrauenhighlightstift - ca 5€
p2 - Eyeshadowbase - 2,65€
Lush -  Tooth Fairy - 7,95€
Lush - Jersey Bounce - 18,95€
Balea - Deo - 0,85€
Dove - Deo - 1,45€
Udo Walz - Seidenglanzpflegespray - ca 8€
Lush - No Drought - 12,45€
Catrice - Liquid Camouflage - 3,45€
Alverde - Augenbrauengel farblos - 3,95€

Insgesamt: ca. 68,70€




29 Wochen her:
Cien Duschgel - ca 3€
Lush - American Cream - 14,75€
Lush - Yummy Mummy - ca 7,95€
Lush - Emotional Brilliance - 14,95€
Lush - Ocean Salt - 12,95€
Lush - Let The Good Times Roll - 9,95€
Directions - Violet - 6,95€

Insgesamt: ca. 70,50€




28 Wochen her:
Directions - Lavender - 6,95€
Mac Factor - Foundation - 11,95€
p2 - Lipliner - Peony - 1,75€
Dove - Deo - 1,45€
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Lush - Baked Alaska - ca. 4,75€

Insgesamt: ca. 29,30€



25 Wochen her:
Udo Walz - Seidenglanz Shampoo - ca. 7€
Lush - Pumice Power - 5,50€
Dove - Deo - 1,45€
p2 - Maskara - ca. 4€
Alverde - Gel Eyeliner - ca. 4€
Directions - Lavender - 6,95€
Lush - Grease Lightning - 9,95€
Lush - Life Is A Beach - ca. 8€
Lush - Love And Light - 13,95€
Lush - Don't Look At Me - 10,45€
Lush - Rosy Cheeks - 10,45€

Insgesamt: ca. 81,70€



22 Wochen her:
Treacle Moon - My Coconut Island Peeling - 2,95€
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Balea - Gesichtswasser - 1,65€
Lush - Olive Branch - 7,95€
Lush - Big - 17,95€
Lush - Catastrophe Cosmetics - 10,45€
Lush - Ocean Salt - 12,95€
Dove - Deo - 1,45€
Lush - RubRubRub solid - 9,95€
Lush - Icing On The Cake - ca. 9€
Lush - Cupid's Love - ca. 5€

Insgesamt: ca. 81,75€



20 Wochen her:
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Balea - Mizellenwasser - 2,95€
Dove - Deo - 1,45
Essence - Topcoat - 2,45€
Essence - Basecoat - 2,45€
Directions - Violet - 6,95€
Balea - Desinfiziergel - ca 1€
Lush - H'Suan Wen Hua - 13,95€
Lush - D'Fluff - 9,95€
Catrice - Liquid Camouflage - 3,45€
Lush - Damaged - 9,95€
Lush - Soak and Float - 8,95€

Insgesamt: ca. 65,95€



17 Wochen her:
Lush - Love Lettuce - 10,45€
Lush - Ultra Blast - 7,95€
Lush - Rosy Cheeks - 10,45€
Lush - Don't Look At Me - 10,45€
Catrice - Prime and Fine - 4,95€
Lush - Catastrophe Cosmetics - 10,45€
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Dove - Deo - 1,45€
Balea - Oil Repair Spülung - 1,35€
Catrice - Maskara - ca 4€
Mac - Matchmaster - 38€
Lush - Emotional Brilliance - 14,95€
Yves Rocher - Bodylotion Kokos - ca 2€
James Bond 007 - Duschgel - ca 5€
Sephora - Lemon Grass Verbana - ca 5€

Insgesamt: ca 128,90€



14 Wochen her: 
Batiste - Cherry - 3,45€
Lush - Ocean Salt - 23,95€
Lush - Ro's Argan - 29,95€
Lush - Deo - 1,45€
Lush - Jasmin und Henna Fluff Eaze - 21,95€
Santa's Lipscrub - 8,95€
Treacle Moon - That Vanilla Moment - 2,95€
Balea - Men - ca 0,50€
p2 - Eyeliner - ca 2€
Lush - Lemony Flutter - 10,95€
Lush - Fresh Farmacy - ca. 8,95€
Alterra - Maskara - ca 4€
Lady Million - Duftprobe - x

Insgesamt: ca. 119,05€



12 Wochen her:
Mexx - Duschgel - 6,95€
Balea - 2 Minute Haarmaske - 1,25€
Balea - Spülung - 1,35€
Lush - 9 to 5 - 15,45€
Sephora Duschgel - ca 4€
Catrice - Liquid Camouflage - 3,45€
Lush - Smuggler Soul - 8,95€
Balea Maske - ca 0,20€
Blondierung - ca 4€
Lush - Salt and Peppermind Bark - ca 9,95€
Dove - Deo - 1,45€

Insgesamt: ca 57€




10 Wochen her:
Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Lush - Catastrophe Cosmetics - 10,45€
James Bond Duschgel - ca 5€
Alverde - Wimpernserum - 4,95€
Essence - Fixierspray - 2,95€
Lush - Yummy Mummy - ca 8€
Balea - Spülung - 1,35€
Lush - Don't Look At Me - 10,45€

Insgesamt: ca. 45,60€


8 Wochen her:Balea - Trockenshampoo - 2,45€
Lush - Aqua Marina - 9,95€
Directions - Violet - 6,95€
Lush - Brazened Honey - 10,45€
Lush - Love Lettuce - 10,45€
Balea - Deo - 0,85€
Alverde - Fixierspray - 2,95€
Lush - Honey I Washed My Hair - 8,95€
Catrice Maskara - ca 4€
Lush - Kinky - ca 9,95€
Lush - Breath of Fresh Air - 13,25€
Lush - Mask of Magnaminty - 15,95€
Lush - Yummy Mummy - ca 7,95€

Insgesamt: ca. 104.10€



5 Wochen her:
Lush - Love Lettuce - 10,45€
Balea - Deo - 1,35€
Guhl - Schaumfestiger - 2,55€
Real Techniques - Pinsel - ca. 8€
Lush - Celebrate - ca. 29,95€
Lush - Volcano - ca 9,95€
Lush - Rose Jam - 8,50€

Insgesamt: ca. 70,75€



2 Wochen her:
Dove - Deo - 1,45€
Lush - Turkish Delight - ca. 14,95€
Lush - Veganese - 7,45€
Ganier - Mizellenwasser - 3,85€
Lush - Jasmin and Henna Fluff Eaze - 21,95€
Essence - Augenbrauenhighligherstift - ca 4€
Directions - Lilac - 6,95€
Miro - Soleil - ca 10€
Batiste - Cherry - 3,45€
Schwarzkopf - Silberblond - 3,75€
p2 - Lipliner - Raspberry - 1,75€
Lush - Fresh Farmacy - ca 8,95€
Santa's Belly - 6,95€
Lush - Don't Look At Me - 10,45€

Insgesamt: ca. 105,90€


Rechnet man jetzt alles zusammen, kommt man auf die stolze Summe von 1590,60€.
Huiii, fast 1600€ war das alles wert, was wir verbraucht haben. Nicht schlecht. Auf den Monat runter gerechnet sind das ca. 135€. Allerdings waren es mir die meisten Sachen wirklich wert und auf das Jahr verteilt kam es mir gar nicht so viel vor, da ich auch qualitativ hochwertigere Dinge verwendet habe - wie zum Beispiel die schon etwas teureren Lush Gesichtscremes und Duschgele - die lange hielten. Auch bekommt man die frischen Gesichtsmasken von Lush im Tausch für fünf saubere, schwarze Plastiktöpfe geschenkt. Und Duschgele habe ich seit zwei über Jahren nicht mehr gekauft, das meiste davon hier habe ich also geschenkt bekommen oder vorher gekauft.
Ich habe also auch nicht alles Geld ausgegeben, was ich an Wert verbraucht habe.

Meine absoluten Lieblinge, die oft wieder gekauft wurden, waren zum einen die frischen Gesichtsmaksen von Lush. Diese kann ich jedem nur empfehlen. Schaut einfach in einem Shop in eurer Nähe vorbei und lasst euch ausgiebig dort beraten. Ihr findet bestimmt was Passendes.
Große Liebe habe ich auch für das Balea Trockenshampoo und die Dove Deos. Wobei bei Letzterem leider meine liebste Duftsorte das Sortiment  verlassen hat :(
Auch die (festen) Shampoos von Lush sind super. Diese wirkten hier mengenmäßig nicht viel, das liegt aber vor allem daran, dass sie super ergiebig sind und eines für etwa 80 bis 100 Haarwäschen reicht.
Was ich sonst von Lush sehr gerne habe, ist das Emotional Brilliance Transparent Puder. Auch dieses habe ich häufiger nachgekauft, habe noch welches auf Vorrat und würde es sofort wieder kaufen. Irgendwie habe ich mich aber durch andere Puder getestet und dann diese aufgebraucht. Wenn ich allerdings auf Nummersicher gehen musste, habe ich immer dieses Puder verwendet.
Natürlich waren auch einige Töpfe der Directions Haartönung dabei, die ich immer benutze, um meine Haare lila zu tönen. Diese kann ich jedem empfehlen, der buntes Haar möchte und bereit ist vorher zu blondieren.
Was ich oft gekauft habe, aber eigentlich gar nicht wirklich gut finde (wie abstrakt) ist die 2-Minute Haarkur von Balea. Diese habe ich benötigt, um die Directionstönung zu mischen/strecken. Viel Pflege beinhaltet sie aber nicht. Diese Kur hat mein Haar absolut nicht zum Positiven verändert.... aber auch immerhin nicht verschlechtert. Zudem konnte ich sie so bis in die Ansätze geben, ohne, dass mein Haar zu schwer und dadurch zu platt wird. Ich kann sie also nur zu diesem Zweck empfehlen.
Auch die Catrice Camouflage war häufig dabei. Ich mag sie wirklich sehr.... doch leider muss man sie in der Drogerie oft suchen und ggf. Hamsterkäufe tätigen. Trotzdem empfehle ich jedem, sie sich mal genauer anzusehen.
Die p2 Lipliner sind wirklich großartig. Gerade bei dekorativer Kosmetik, die keine Teintprodukte sind, empfinde ich es als super schwer etwas aufzubrauchen. Die Farben Peony und Raspberry liebe ich aber sehr und habe sie sofort nachgekauft. Für kleines Geld halten diese Lipliner wahnsinnig gut und haben super schöne Farben, bei denen sicher für jeden was dabei ist.

Untreu war ich bei Maskara. Irgendwie habe ich da keine gefunden, die mich genug gefesselt hat, als dass ich sie häufiger hätte nachkaufen wollen.
Auch habe ich häufig meine Conditioner gewechselt. Dies lag aber nicht daran, dass ich nicht zufrieden war. Eher im Gegenteil. Ich fand alle toll und hatte gerne etwas Abwechslung beim Duft.

Wie fandet ihr diesen Post?
Habt ihr einen Überblick, wie viel ihr ungefähr pro Monat/Jahr an Kosmetik verbraucht... oder wollt ihr das vielleicht lieber gar nicht wissen?

11. November 2016

Lord of Misrule Shower Cream - Lush

Was habe ich mich gefreut, dass diese Duschcreme dieses Jahr zu Halloween wieder kam. Witzig, wenn man bedenkt, dass ich seit zwei Jahren kein Duschgel mehr gekauft habe... und mir wohl auch nichts davon kaufen werde, da ich immer noch wirklich genug Duschgel besitze. Einfach zu Wissen, dass ich es haben könnte, reicht mir irgendwie schon. Kann das wer nachvollziehen?
Allen, die entweder neues Duschgel brauchen (oder wollen) stelle ich heute die Lord of Misrule Shower Cream vor.

Der Unterschied zu letztem Jahr besteht darin, dass die Duschcreme dieses Jahr sogar selbstkonservierend ist und dank Glyzerin komplett ohne künstliche Konservierungsstoffe auskommt. Das Glyzerin bindet das freie Wasser, sodass Bakterien es nicht mehr zur Vermehrung nutzen können. Zudem hilft es der Haut Feuchtigkeit einzuspeichern.
 Da Lush mittlerweile seine eigene Seifenbasis herstellt, ist das Glyzerin sogar palmölfrei.


Der Duft ist zum Glück jedoch immer noch genau der Selbe und einfach unfassbar gut. Er ist vielschichtig und schwer zu beschreiben. Zuerst nimmt man süße Vanille wahr, dann wird der Duft dank Patchouli wesentlich komplexer, etwas herber. Ohne jedoch zu erdig zu werden. Zusätzlich kommt durch schwarzen Pfeffer noch eine gewisse Wärme und Würze herein. Alles in allem unterstützen sich die verschiedenen Duftnuancen großartig und ergänzen sich super.

Nicht nur der Duft der Lord of Misrule Duschcreme ist super, sondern auch die Pflegewirkung. Denn Weizenkeimöl spendet Feuchtigkeit. Theoretisch wirkt es sogar straffend, ich glaube aber, dazu lässt man das Duschgel zu kurz einwirken.

Wie immer wäscht das Lush Duschgel mit SLS. Eine Zeit lang stand dieses Tensid ziemlich in der Kritik, warum man sich deswegen allerdings nicht verrückt machen sollte, kann man ganz toll hier nachlesen: Don't Stress About SLS
Dort ist (auf Englisch) wirklich toll erklärt, warum SLS gar nicht so übel ist, wie man vielleicht denkt.

Insgesamt bewertet Codecheck die Inhalsstoffe der Duschcreme fast alle als empfehlenswert und bedingt empfehlenswert. Nur das Stearic Acid wird als negativ bewertet, da es Palmöl enthalten kann. Palmöl ist nicht schlimm für die Haut, sondern einfach nicht nachhaltig. Nach bestem Wissen und Gewissen versucht Lush hier jedoch Zulieferer zu finden, die kein Palmöl dafür verwenden.

(Die Inhalsstoffe: Sodium Laureth Sulfate, Sodium Cocoamphoacetate, Aufguss von Patchouli und schwarzem Pfeffer, Stearic Acid, Lauryl Betaine, Parfüm, Weizenkeimöl, schwarzes Pfefferöl, Patchouliöl, Limonene, Cl 19140)

Ich empfehle euch wirklich unbedingt mal an dieser Duschcreme zu schnuppern! Persönlich bin ich dem Duft absolut verfallen und auch mein Freund mag ihn sehr gerne. Zudem ist die Haut nach der Benutzung fast wie eingecremt - somit auch toll für alle Cremefaulen.
Das einzige, was verhindert, dass die Lord of Misrule Duschcreme absolut perfekt ist, ist, dass sie - trotz Glyzerin. was eher zähflüssig ist - etwas flüssig ist und man beim Dosieren etwas aufpassen muss.

Kennt ihr den Lord of Misrule Duft? Gefällt er euch?
Und wie wichtig ist euch die Pflege bei Duschgelen?

10. November 2016

Totes Meer Salz Öl Peeling Lemongras - Balea

Plastikfreies Peeling in der Drogerie zu finden ist gar nicht so einfach. Entweder bestehen sogar die Peelingkörner aus Mikroplastik, oder es wird Plastik als Filmbildner eingesetzt.
Das Balea Peeling mit dem für mich ehrlich gesagt ziemlich komplizierten Namen - man möchte es schon fast Titel nennen - verzichtet jedoch glücklicherweise auf beides.

Um ehrlich zu sein: Dieses Produkt ist quasi sogar ein Nachkaufprodukt. Vor einigen - ich glaube sogar Jahren - durfte es schon mal mit. Damals habe ich allerdings nicht so sonderlich auf die Inhalsstoffe meiner Kosmetik geachtet und mich hat vor allem der günstige Preis angezogen. Außerdem war es damals, meine ich, neu, was ein weiterer Grund war es mitzunehmen. Umso mehr freut es mich, dass ich es diesmal aus anderen Gründen mitnehmen konnte.

Leider stehen die Inhalsstoffe nur als großes Kauderwelsch auf der Rückseite des Produktes und man muss sie sich mühevoll übersetzen. Zum Glück gibt es Codecheck. Diese Seite Verrät, dass Meersalz der peelende Inhalsstoff ist, was das Peeling recht intensiv macht. Ich persönlich mag intensive Peelings jedoch lieber als feine. Für mich also großartig. Zudem spendet Meersalz noch Mineralien an die Haut.
Sonnenblumen- und Olivenöl spenden Feuchtigkeit. Dadurch, dass die Haut nass ist, kann sie diese besonders gut aufnehmen. Hinterher hat man einen, meiner Meinung nach, angenehmen Film auf der Haut, der sich anfühlt als hätte man sich frisch eingecremt. Jedoch kann ich mir vorstellen, dass nicht jeder dieses Gefühl als angenehm empfindet. Bei meiner trockenen Haut jedoch, kommt das wie gerufen.
Urea und Zink versorgen die Haut ebenfalls mit Nährstoffen und Feuchtigkeit. Und auch hinter dem gruseligen Wort Tocopherol versteckt sich im Ende einfach nur Vitamin E, was die Haut nährt.Zudem ist noch Koffein enthalten, was eine straffende Wirkung hat. Damit ist das Peeling besonders toll für den Poppes und beugt Hagelschlag vor.
Besonders erfreulich finde ich, dass dieses Peeling nicht nur plastik-, sondern auch palmölfrei ist.
Ich bin quasi so angetan von den Inhalsstoffen des Produktes, dass der Duft echt furchtbar sein könnte und ich würde es trotzdem empfehlen. Aber nein, es riecht auch noch super angenehm und frisch nach Zitronengras.
Insgesamt bewertet Codecheck alle Inhalsstoffe als empfehleswert oder eingeschränkt empfehleswert.

(Die Inhalsstoffe:Maris sal, Helianthus Annuus Seed Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Parfüm, Aqua, Caffeine, Magnesium Carbonate, Urea, Zinc Oxide, Tocopherol, Linalool, Cl 47005, Cl 42090)

Außerdem sind die Eigenmarken von dm alle tierversuchsfrei -  yey!

Die einzige Situation, in der ich die Nutzung dieses Peelings nicht empfehlen würde, beinhaltet frisch rasierte Beine ;)

Habt ihr dieses Peeling schon mal benutzt? Achtet ihr auf Mikroplastik bei euren Peelings?

8. November 2016

HD Liquid Coverage Foundation - Catrice

Hier gebe ich euch einen Einblick zur HD Liquid Coverage Foundation von Catrice. Erneut schafft Catrice es einen unfassbar komplizierten Namen für ein Produkt zu nehmen, den man sich wirklich kaum merken kann. Aber, nun gut, zum Glück muss ich den ganzen Titel der Foundation nicht ständig wiederholen, damit ihr versteht, was ich meine ;)
Erhältlich scheint die Foundation nur bei Müller zu sein, da ich sie bisher in anderen Drogeriemärkten nicht gefunden hab... bei Müller war ich jedoch nicht nachsehen, da ich keinen guten Zugang zu diesem Geschäft habe.
Ich persönlich finde dieses "Müller exklusiv" von Catrice denkbar schlecht gewählt. Gefühlt sind alle coolen und guten Produkte nur dort erhältlich. Und natürlich alles, was neu ist. Dabei haben viele keinen Müller in ihrer Nähe und können so gar nicht an all die neuen Produkte gelangen. Früher habe ich Catrice wirklich geliebt und war treue Kundin. Das jedoch hat meine Liebe für diese Marke deutlich eingeschränkt und ich habe mich anderweitig orientiert. Persönlich empfinde ich das als hochgradig kundenunfreundlich.

Die Verpackung ist Catrice wirklich gut gelungen. Die Foundation kommt in einer runden, milchigen Glasflasche (oder zumindestens fühlt es sich an wie Glas), in welcher eine Pipette steckt, welche zur Entnahme des Produktes dient. Durch ihr relativ hohes Gewicht fühlt sich die Flasche edel und wertig an. Vorn auf der Flasche befinden sich  Firma, Name des Produktes, wie viel enthalten ist und verschiedene Hinweise zum Produkt, welche die Aufmerksamkeit des Kundens auf die Foundation lenken sollen. So wird uns in einem schwarz hervorgehobenem Kästchen mitgeteilt, dass die Foundation bis zu 24 Stunden hält. Weitere Hinweise teilen uns mit, dass die Foundation mattierend ist und einen "Zweite Haut-Effekt" hat. All diese Hinweise sind in Englisch abgedruckt.
Seitlich auf der Foundation befindet sich ein Sticker, auf welchem die Farbe des Produktes steht. Zudem ist dieser Sticker mit einem Pfeil versehen - hinter ihm befinden sich in einer weiteren, kleinen Lasche die Inhalsstoffe. Dass mir das noch mal begegnet... ich bin ganz aus dem Häuschen. Genau so wünsche ich mir das auf jedem Beautyprodukt, dass so einen Sticker befindet.
Die Rückseite der Flasche beinhaltet auf Englisch, Deutsch und Französisch einen Text, der die vorne aufgeführten Attribute noch einmal wiederholt und uns zudem sagt, dass man die Foundation vor Benutzung schütteln soll.

Leider erhält man die Foundation nur in vier Farben. Glücklicher Weise passt die hellste Nuance "010 Light Beige" ziemlich gut. Menschen mit dunkleren Hauttypen, werden allerdings definitiv nicht fündig bei Catrice, was ich in Anbetracht dessen, dass Catrice eine Marke ist, die weltweit in vielen Ländern vertreten wird, echt b
edenklich finde. Irgendwie scheinen viele Kosmetikmarken zu ignorieren, dass nicht alle Menschen kaukasischen Ursprungs sind... und Catrice gehört da leider zu.

oben: 010 light beige / unten: 040 warm beige
Zum Auftragen entnimmt man etwas Foundation mit der Pipette. Dieses klappt direkt auf Anhieb ziemlich gut. Da das Produkt allerdings sehr flüssig ist, muss man aufpassen, dass nichts daneben tropft. Mit ein bisschen Übung ist allerdings auch das kein Problem.
Ich gebe einige Tropfen der Foundation auf einen Zahnbürstenpinsel. Da diese viele Borsten haben, wird wenig Produkt verschwendet. Mit leichtem Druck arbeite ich die Foundation in die Haut ein. Die Deckkraft ist wirklich erstklassig. Schon mit diesen wenigen Tropfen erzielt man einen gleichmäßigen Teint. Teilweise benötigt man keinen Concealer mehr für Augenringe oder Unreinheiten. Catrice verspricht nicht zu viel, wenn eine "zweite Haut" versprochen wird. Die Foundation kann man wirklich streifenfrei auftragen und - trotz der starken Deckkraft - wirkt das Finish sehr natürlich, die Haut fühlt sich seidig an. Leute mit trockener Haut müssen eventuell gar nicht mehr abpudern, da das Produkt so matt wird. Aber keine Angst: Es spannt nichts.
Auch der Duft der Foundation ist angenehm. Leicht parfümiert. irgendwie nach Kosmetik. Nicht chemisch oder so stark, dass man sie nicht mehr Auftragen mag.
Ebenfalls ist die Haltbarkeit der Foundation großartig. 24 Stunden schafft sie bei mir nicht, aber ungefähr zehn schafft sie locker. Damit hält sie auf jeden Fall mit so mancher High End Foundation mit.
Jedoch habe ich das Gefühl, dass ich - nutze ich diese Foundation zu oft - vermehrt Unreinheiten bekomme. Anfangs trug ich diese Foundation täglich, um sie ausgiebig zu testen. Den obligatorischen Pickel hier und da, und an bestimmten Tagen im Monat mehr, habe ich ab und an. Aber so viele wie nach dieser Woche sind bei mir wirklich selten. Als ich die Foundation jedoch nur ein bis zwei Mal die Woche zu besonderen Anlässen nutzte, wurde dies viel besser.

Schaut man in die Inhalsstoffe, weiß man auch, warum ich nach häufigem Tragen der Foundation Unreinheiten bekomme. Silikone über Silikone über Silikone geben sich die Klinge in die Hand mit... Silikonen und Mikroplastik. Ganze neun Inhalsstoffe (die meisten davon Silikone) stuft Codecheck als leicht bedenklich ein, die beiden Mikroplastiksorten sogar als bedenklich.
Das enthaltene Mikroplastik Nylon-12 wird einem, wenn man etwas googlet, als stabiles Mittel für 3D-Drucker schmackhaft gemacht. Auch muss ich direkt an Strumpfhosen denken...

(Die Inhalsstoffe: Aqua, Dimethicone, Talc, PEG-10 Dimethicone, Trimethylsiloxysilicate, Polypropylene, Isododecane, Cetyl PEG/PP-10/1 Dimethicone, Nylon-12, HDI/Trimethylol Hexyllactone Crosspolymer, Sodium Chloride, Hydrogen Dimethicone, Glycerin, Magnesium Sulfate, Disteardimonium, Hectorite, Methicone, Ethylhexylglycerin, Silica, Aluminium Hydroxide, Propylene Carbonate, Dehydroacetic Acid, Sodium Dehydroacetate, Phenoxyethanol, Benzoic Acid, Parfum, CI 77491, CI 77492, CI 77499, CI 77891)

Da ich Aussehen und Auftrag der Foundation echt mag, werde ich sie definitiv aufbrauchen. Jedoch werde ich die Nutzung reduzieren, sodass ich hoffentlich den Ausbruch von Unreinheiten minimieren kann. Nachkaufen werde ich dieses Produkt nicht, da mich die ganzen Silikone - und das Mikroplastik - abschrecken. Zudem habe ich keinen Müller, der mir nah genug ist... was wohl der Hauptgrund sein wird.
Empfehlen kann ich die Foundation jedoch denen, die für kleines Geld (ca7€) eine zuverlässige, tierversuchsfreie Foundation für besondere Anlässe (oder ein bis zwei mal die Woche) suchen und die Zugriff auf einen Müller haben, da sie ihren Job wirklich wie versprochen macht.

6. November 2016

Everlasting Lipstick 010 und 020 - Trend It Up

Um ehrlich zu sein, ich habe noch nicht viele Produkte der neuen dm-Eigenmarke Trend It Up ausprobiert. Was ich aber ausprobiert habe, hat mich bisher immer überzeugt.
Besonders die Lippenprodukte von Trend It Up waren bisher alle großartig.
Hier geht es heute um die Ever Lasting Lipstick-Reihe, aus der ich die Nummer 010 und 020 besitze.
Leider hat Trend It Up nur Nummerbezeichnungen und keine Namen. Zur Verständigung tun diese es aber natürlich auch.

Erhältlich sind die Trend It Up-Produkte bei dm. Und, ich glaube, tatsächlich nur bei dm, weil es sich hierbei um eine Eigenmarke des Konzerns handelt. Dies erklärt auch die günstigen Preise der Produkte. Da dm für Eigenmarken keine große Werbung machen muss und den Firmen keine Produkte abkaufen muss, ist die Gewinnspanne trotz des Preises immer noch groß genug. Vorteil für uns Kunden also ;)

"020" links / "010" rechts
Die Verpackung der Everlasting Lipsticks ist ansprechend, edel, und gut gemacht. Mattschwarz und schmal, mit weißer Schrift. Die Kappe lässt sich gut abziehen, schließt aber auch nach mehrfacher Nutzung noch sicher. Selbst in der Handtasche bleibt sie zuverlässig aufstecken. Am Ende, das an den Lippenstift anschließt, hat die Kappe stets noch einmal eine Banderole entsprechend der Farbe des Lippenstiftes. Auch ist ein Sticker angebracht, auf dem Barcode und Nummer des Lippenstiftes drauf stehen. Schade, dass hier nicht die Möglichkeit genutzt wurde, die Inhalsstoffe direkt mit am Sticker anzubringen. Ich glaube, man kann diese an einer gut versteckten Karte an der Theke ansehen... daheim jedoch muss man auf das Internet und die dm-Homepage zurückgreifen. Diesen Trend finde ich persönlich unfassbar unpraktisch.
Auf dem Lippenstift selbst findet man Logo, Name des Produktes, Farbe des Produktes, Hersteller und einen kurzen Text, der einem verrät, dass die Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt, der Lippenstift hochpigmentiert, langanhalten und pflegend ist. Am Boden des Lippenstiftes findet man noch einmal einen Sticker, der die selbe Farbe wie die Banderole (also die des Lippenstiftes hat), auf dem die Farbnummer steht. Das Herein- und Herausdrehen des Lippenstiftes funktioniert leicht und flüssig, selbst nach mehrmaligem Benutzen.

"010" oben / "020" unten 
Insgesamt hält das Sortiment sechs Farben bereit. Mich persönlich sprachen nur Nummer 010 und 020 an, da ich der Überzeugung bin, dass die anderen mir persönlich nicht stehen würden oder es einfach Farben sind, die ich sowieso nicht trage. Ich bin mir aber sicher, dass sie für andere Hautfarben und -typen sicherlich großartig sind und zu anderen Menschen gut passen, da ich insgesamt alle sehr hübsch fand. Etwas wirklich Einmaliges oder Superausgefallenes war jedoch nicht dabei. Da Trend It Up jedoch eine sehr junge Marke und diese Reihe sehr neu ist, bin ich gespannt, wie sie in Zukunft geupdatet wird und was uns noch für Farben begegnen werden.

Der Auftrag des Produktes ist ein Traum. Der Lippenstift gleitet nur so über die Lippen dahin. Schon mit einmal Drüberstreichen erhält man eine fantastische Deckkraft. Da er recht schmal ist, darf man jedoch nicht zu fest drücken, da die Kanten des Lippenstiftes dann abbrechen können. Für meine schmaleren Lippen ist er gut geeignet, ich kann mir jedoch vorstellen, dass Leute, die dahingehend etwas besser bestückt sind als ich, häufiger über die Lippen gleiten müssen, um alles auszufüllen. Toll an der Form ist jedoch, dass man damit super ins Lippenherz kommt, um dieses sauber ausfüllen zu können.

Auf den Lippen fühlt der Lippenstift toll an. Das Finish ist nicht staubtrocken-matt, aber definitiv matt. Man spür den Lippenstift fast gar nicht. Auch übersteht er sowohl Essen als auch Trinken hervorragend. Ich würde seine Haltbarkeit glatt mit denen der matten Mac Lippenstiften vergleichen. Wenn ich die Lippenstifte trage, muss ich mir den ganzen Tag keine Sorgen machen, dass er verschmiert. Nur nach etwas fettigerer Nahrung sollte man ihm vielleicht einen leichten Touch-Up geben.
Toll ist auch, dass die Lippenstifte nicht krümeln und die Lippen nicht austrocknen. Zwar sollte man die Lippen vor und nach der Nutzung ordentlich mit einer guten Fettpflege versorgen, jedoch fühlen sich die Lippen während des Tragens nicht schlecht an. Auch betont der Lippenstift keine trockenen Stellen, Risse oder lässt die Lippen aussehen als hätte man 2 Tage in der Wüste verbracht.

"Pink Plaid" von Mac oben bzw. rechts  / "010" von TIU unten bzw. links
Die Farbe 010 erinnerte mich sehr an Pink Plaid von Mac. Beide sind matt, beide sind eher rosa, beide entsprechen der selben Farbfamilie. Pink Plaid ist jedoch etwas heller als 010. Für jemanden, der keine 20€ für einen Lippenstift ausgeben kann oder will, ist Trend It Up meiner Meinung mach jedoch eine super Alternative.

Die Inhalsstoffe sind jedoch - wie gefühlt bei jedem Kosmetikprodukt - eher so lala.
So enthält der Lippenstift neben pflegender Avocado und pflegendem Sonnenblumenöl auch Silicone, Mikroplastik und (wahrscheinlich) Palmöl. Ich bin ehrlich - Mikroplastik und Silikone am Mund finde ich tatsächlich nicht so lecker, wenn ich drüber nachdenke. Allerdings sind die Trent It Up Everlasting Lipsticks im Verhältnis zu anderen Lippenstiften echt auf der guten Seite.
Manchmal will man lieber nicht so genau wissen, was man sich eigentlich ins Gesicht schmiert, vor allem, wenn man - wie ich - nicht auf dekorative Kosmetik verzichten will. Trotzdem denke ich, dass man sich zumindest damit beschäftigen sollte, was man sich da selbst so zu führt.

(Die Inhalsstoffe: CYCLOPENTASILOXANE | POLYETHYLENE | DIMETHICONE | ISOAMYL LAURATE | POLYBUTENE | SYNTHETIC BEESWAX | ISODODECANE | HYDROGENATED MICROCRYSTALLINE CERA | TRIMETHYLSILOXYSILICATE | POLYPROPYLSILSESQUIOXANE | PERSEA GRATISSIMA OIL | COPERNICIA CERIFERA CERA | SORBITAN ISOSTEARATE | TRIHYDROXYSTEARIN | MICA | DISTEARDIMONIUM HECTORITE | TALC | AROMA | PROPYLENE CARBONATE | TOCOPHEROL | ASCORBYL PALMITATE | HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL | TIN OXIDE | CI 77891 | CI 77742 | CI 45410 | CI 77491 | CI 77499 | CI 77492")

Insgesamt empfehle ich die Trend It Up Everlasting Lipsticks auf jeden Fall. Gäbe es noch andere Farben, die mir zusagen würden, würde ich diese ohne groß nachzudenken mitnehmen. dm zeigt mit diesen Produkten mal wieder, dass die Eigenmarken des Konzerns große klasse sind. Namen wünschen wir uns, glaube ich, jedoch wahrscheinlich alle. Habt ihr die Everlasting Lipsticks schon getestet? Wenn ja, welche Farbe gefällt euch am besten?

4. November 2016

Salt and Peppermint Bark - Lush

Das feste Salt and Peppermint Bark Peeling von Lush ist zwar nicht brandneu, sondern wurde Dank seiner Beliebtheit im letzten Jahr neu aufgelegt. Trotzdem - oder vielleicht gerade deswegen - ist es einen Blick wert.

Für den Einen oder Anderen mag es vielleicht erst einmal abstrakt erscheinen: Ein Peeling in fest?
Die feste Form bietet aber viele Vorteile gegenüber einer flüssigen.
Erstens braucht ein festes Produkt keine künstlichen Konservierungsstoffe und ist damit selbstkonvervierend, da es kein freies Wasser enthält, welches Bakterien zum wachsen brauchen.
Zweitens benötigt ein festes Produkt auch keine Plastikverpackung. Man tut also der Umwelt was Gutes. Und drittens sind die meisten festen Produkte sehr ergiebig.
Auch die Anwendung ist super einfach. Nachdem man sich gereinigt hat, streicht man mit dem Peeling einfach ein paar Mal über die Körperstellen, die man peelen möchte. Anschließend kann man das Produkt noch etwas einmassieren, sodass man nicht zu viel Produkt verbraucht, dann spült man es einfach ab. Im Idealfall lagert man es so, dass es immer gut durchtrocknen kann. Zum Einen erhält man so den selbstkonservierenden Effekt. Zum Anderen würde sich das Produkt natürlich auflösen, ähnlich wie ein Stück Seife, wenn es ständig feucht oder gar nass bliebe.

Was mir persönlich wichtig ist und an den Lush Peelings gut gefällt, ist, dass sie nicht mit Plastik peelen und auch kein Plastik als Filmbildner enthalten. Es landet täglich genug Mikroplastik im Meer, was auf Dauer wirklich schädlich für die Umwelt ist.
Salt und Peppermint Bark verwendet statt Mikroplastik eine natürliche Alternative: Nämlich Meersalz. Peelt ordentlich und macht die Haut schön weich. Aber: Dadurch würde ich das Peeling nicht auf frisch rasierter Haut empfehlen... das könnte unangenehm sein und brennen.
Ansonsten enthält das Peeling Fair Trade Bio Kakaobutter und Cupuacubutter, die für Geschmeidigkeit sorgen und die Haut pflegen. Da die Haut nass ist, kann sie Pflege besonders gut aufnehmen. Zudem schützen Sodium Bicarbonate und Weinstein die Haut vor dem Austrocknen. Damit ist "Salt und Peppermint Bark" also nicht nur ein Peeling, sondern gleichzeitig noch Bodyconditioner und cremt einen unter der Dusche direkt ein. Na, wenn das keine Zeitersparnis ist! 
Wie der Name schon verrät, schnuppert das Produkt angenehm nach Pfefferminze. Obwohl ich kein sonderlicher Freund von Pfefferminze bin, empfinde ich den Duft als sehr angenehm, da durch die Kakaobutter eine süßliche Note dazu kommt. 
Codecheck bewertet alle Inhaltsstoffe als empfehlenswert oder bedingt empfehlenswert.

(Die Inhaltsstoffe: Feines Meersalz, Bio Fair Trade Kakaobutter, Sodium Bicarbonate, Cupuacybutter, Sodium Laureth Sulfate, Weinstein, Parfüm, Lauryl Betaine, Pfefferminzöl, roter Schimmer bestehtnd aus Potassium Aluminium Silicate, Titanium Dioxide, 15850:1)
Was mir am "Salt und Peppermint Bark" jedoch nicht gefällt, ist die Farbe. Wenn das Produkt frisch ist, hat es ein knalliges Grün, dass sich toll vom Rot und Gelb abhebt. Nach kurze Zeit jedoch beginnt die Farbe zu verblassen und über bleibt ein nicht sehr ansehliches Gelbgrün - wie auf dem Bild zu sehen. 

Insgesamt finde ich das Produkt aber angenehm und durchaus empfehlenswert, wenn man den Duft mag. Die Farbe ist ein kleines Manko, was durch die anderen guten Attribute locker ausgeglichen wird. Letztes Jahr hatte ich einen, ob ich mir dieses Jahr wieder einen "Salt und Peppermint Bark" zulege, kann ich jedoch noch nicht sagen, da ich immer gerne neue Produkte austeste.

Wie findet ihr die Idee der festen Peelings? 
Würdet ihr so was nutzen oder nutzt ihr so etwas schon?

3. November 2016

Bubbly - Lush

Es ist kein Geheimnis: Ich bin ein kleines Duschgelmonster. Seit ungefähr zwei Jahren habe ich kein Duschgel mehr gekauft (jedoch manchmal geschenkt bekommen) und besitze immer noch genug Duschgel, dass ich mir auch erstmal keines mehr zu kaufen brauche.
Für alle, die jedoch nicht ganz so obsessiv wie ich sind und sich demnächst ein neues Duschgel zulegen müssen.... oder für alle, die genauso obsessiv wie ich sind und sich ein neues Duschgel zulegen wollen ... stelle ich euch heute "Bubbly" vor.

Bubbly ist ein Duschgel, das zur Lush-Weihnachtskollektion 2016 gehört und dieses Jahr zum ersten Mal dabei und ist somit komplett neu. Seit Anfang Oktober ist es sowohl online als auch in den Shops zu erhalten und bleibt bis ungefähr Dezember/Januar, sowie alle anderen Weihnachtsartikel auch.

Der Duft ist durch das enthaltene Limetten- und Wildorangenöl frisch und fruchtig und gehört der "Celebrate"-Duftfamilie an. Alle, die dieses Jahr die beliebte "Celebrate" Bodylotion vermissen, haben hier also ein alternatives Produkt, das immerhin den selben Duft teilt.
Wie alle Produkte der Weihnachtskollektion 2016 ist auch "Bubbly" selbstkonservierend. Das bedeutet, dass dieses Duschgel ohne künstliche Konservierungsstoffe auskommt. Stattdessen wird dem Duschgel Glyzerin hinzugefügt. Dieses bindet zum Einen das freie Wasser im Produkt, sodass Bakterien es nicht mehr zur Vermehrung nutzen können, zum Anderen wirkt es als Katalysator und schleust Feuchtigkeit in die Haut ein. Außerdem macht es das Duschgel etwas dickflüssig. Dies ist meiner  Meinung nach jedoch kein Nachteil. Das Duschgel ist so einfacher zu dosieren und man nimmt nicht aus Versehen zu viel. Denn "Bubbly" ist im Gegensatz zu vielen anderen Duschgelen (zum Beispiel aus der Drogerie) sehr konzentriert. Bereits kleine Mengen reichen - wenn man genug Wasser nimmt, sodass sich Schaum bilden kann - schon für den gesamten Körper. Als Beispiel: Mit einer 100mL Flasche Lushduschgel kommen mein Freund und ich beide zusammen locker einen Monat aus, wenn nich teilweise sogar länger.
Neben dem Glyzerin befindet sich noch Weinblattaufguss im "Bubbly"-Duschgel. Auch dieses sorgt für Geschmeidigkeit der Haut und beruhigt sie zusätzlich.

Das im "Bubbly" enthaltene Tensid ist Sodium Laureth Sulfate. SLS lässt so manchen vielleicht aufschrecken, da es mal in Verdacht stand, dass es krebsfördernd sein könnte.
Jedoch war und ist dies nicht beweisbar. Auch sagt man, dass es reizend wirken könnte. Jedoch vertragen viele Menschen SLS wirklich gut. Außerdem lässt man ein Duschgel ja auch nicht stundenlang auf der Haut, sondern spült es ziemlich direkt wieder ab, sodass wenig Kontaktzeit besteht - und damit auch wenig Zeit die Haut zu reizen.
Wer sich dahingehend genauer informieren möchte, dem empfehle ich diesen Beitrag:
Don't Stress About SLS
Zwar ist der Text auf Englisch, jedoch ist es viel besser erklärt, als ich es hier könnte.
Kurzum: SLS ist nicht so böse wie es klingt. Man sollte nicht immer auf die ganze Panikmache vertrauen.

Codechek bewertet bis auf Glyzerin alle Inhaltsstoffe als empfehlenswert oder bedingt empfehlenswert. Glyzerin wird oft aus Palmöl gewonnen und ist somit nicht nachhaltig. Da Lush jedoch bei der Produktion seiner eigenen Seifenbasis aus Raps- und Kokosöl  Glyzerin selbst gewinnt, ist es palmölfrei und somit ebenfalls unbedenklich.

(Die Inhaltsstoffe: Weinblattaufguss, Sodium Laureth Sulfate, Glyzerin, Sodium Cocoamphoacetate, Lauryl Betaine, Parfüm, Limonene, süßes Wildorangenöl, Limettenöl, Milchsäure, Carrageenextrakt, Citral, Citronellol, Cl15510)

"Bubbly" empfehle ich somit jedem, der den Duft toll findet. Und hoffe selbst innig, dass es nächstes Jahr wieder mitkommt und ich meine Vorräte bis dahin genug verkleinert habe, um vor mir selbst einen Duschgelkauf rechtfertigen zu können.

Welches ist euer Duschgel-Must-Have?