26. November 2017

Butter Lip Gloss - Angel Food Cake - NYX

Eigentlich bin ich nicht der große Glossträger. Ich rede viel, ich trinke viel - normaler Weise greife ich also zu matten Alternativen, da ich die Haltbarkeit bevorzuge. Zu meinem Geburstag im Juli erreichte mich aber ein super süßes Paket von der lieben Sabrina. Und Sabrina schafft es jedes Mal Dinge auszusuchen, die ich mir selbst wohl nie gekauft hätte - und dann absolut super finde!
Enthalten war der Butter Lip Gloss von NYX in der Farbe Angel Food Cake.


Die Verpackung ist schlicht, aber effektiv ;) Ich mag, dass man auf den ersten Blick die Farbe sieht. Erleichtert einem morgens auf die Schnelle Einiges. Zudem entspricht die Kappe genau der Farbe des Produktes. Das beeindruckt mich jedes Mal, wenn das bei einem Produktdesign wirklich geschafft wird. Wichtige Informationen sind soweit auch enthalten.


Der Deckel lässt sich wirklich einfach abdrehen, sitzt jedoch fest genug, als dass das Gloss auch mal eben in die Tasche geschmissen werden kann. Perfekte Kombi also ;)
Der flockige Applikator im Deckel ist weich und angenehm auf den Lippen. Er nimmt Produkt gut auf, ohne sich dabei damit zu überladen, und gibt es dann gleichmäßig wieder ab. Toll finde ich, dass er dabei zwar nachgibt, sodass man ihn gut über die Lippen gleiten lassen kann, aber nicht so sehr federt, dass man den Applikator überall hat, nur nicht auf den Lippen.
(Inhaltsstoffe: Mineral Oil/Paraffinum Liquidum, Polybutene, Diisostearyl Malate, Beeswax/Cera Alba, Silica Dimethyl Silylate [Nano], Mycrocystalline Waxy/Cera Microcristallina, Polyethylene, Sorbitan Sesquioleate, Parrafin, Barium Sulfate (CI 77120), Rosin/Colophonium/Colophane, Phenoxyethanol, Fragnance/Parfum, MAY CONTAIN [+/- Titanium Dioxide (CI77891), Iron Oxide (CI 77491, CI 77492, CI77499), Mangenese Violet (CI77742), Red 6 &CI15850, Red 7 (CI15850), Red 38 Lake (CI 45410), Yellow 5 Lake (CI 19140)])

Das Produkt selbst hat eine süßliche Unternote, die ich jedoch als ziemlich angenehm empfinde. Und das, obwohl ich sonst nicht so auf parfümierte Lippenprodukte stehe. Ein bisschen vanillig, irgendwie karamellig. Ich nehme es allerdings eher als Duft als als Geschmack wahr.
Das Gloss deckt mittelstark. Es gibt den Lippen Farbe, ohne dabei das eigene Lippenrot komplett abzudecken. Dabei ist es geschmeidig und pflegend, ohne jedoch klebrig oder pappig zu werden. Für ein Gloss ist auch die Haltbarkeit super! Natürlich muss ich öfter mal nachziehen als bei einem matten Lippenstift, trotzdem habe ich ziemlich lange Farbe auf den Lippen. Nur nach dem Essen muss man einmal komplett nachziehen.



Am liebsten trage ich Angel Food Cake mit dem Trend It Up Lipliner in der Farbe 400 darunter. Farblich ist sich nämlich beides sehr ähnlich und ich mag es einfach gerne, wenn die Farbe deckend ist. Als zartes, rosastichiges Nude ist dieses Buttergloss nämlich ein absoluter Alltagsbegleiter.

Also, vielen Dank, Sabrina, dass du mich auf dieses tolle Gloss aufmerksam gemacht hast <3

Welche Glosse nutzt ihr am liebsten? Habt ihr auch NYX Butterglosse?

16. November 2017

XXL Puderpinsel - Ebelin

Mein liebster Puderpinsel hat (nach gefühlt 100 Jahren) den Geist aufgegeben. Ein neuer musste also her. Eigentlich war ich unschlüssig, was ich für einen nehmen sollte und wollte mich gründlich informieren... dann sprang mich diese Schönheit im dm an.
Auf einem Sonderaufsteller befand sich dieser Schatz. Und er funkelte. Und schimmerte. Und hatte Regenbogenfarben. Es war natürlich eine absolut gut durchdachte, erwachsene und geplante Entscheidung diesen XXL Puderpinsel mitzunehmen ;)


Daheim angekommen, wurde der Pinsel natürlich erstmal gewaschen. Dies tu ich üblicher Weise schlichtweg einfach mit meiner aktuellen Handseife (die meistens von Lush ist). Hat der Pinsel gut überlebt. Als er dann am nächsten Tag getrocknet war, wurde er natürlich sofort ausprobiert.


Der Pinsel liegt gut in der Hand und nimmt Puder super gut auf. Mein Puder trage ich meist mit Stippling Motions auf, was mit dem Pinsel wirklich klasse funktioniet. Dabei ist er angenehm weich, jedoch habe ich schon Pinsel gehabt, die noch angenehmer auf der Haut waren.


Erstmal bin ich absolut zufrieden mit dem Pinsel und werde ihn sicher ein ganzes Weilchen benutzen ;) Wenn ihr diesen Aufsteller ebenfalls habt und überlebt ob ihr dieses hübsche Ding mitnehmen sollt, kann ich euch dazu nur ermuntern <3

12. November 2017

Reichhaltige Maske - Balea

Auch die letzte limitierte Maske von Balea habe ich nun ausprobiert. Als absolutes Verpackungsopfer musste ich einfach zuschlagen, als ich diese niedlichen Masken in einem Sonderaufsteller gesehen hab. Schaut doch einfach selbst, wie niedlich sie waren:


Außerdem stand auf diesem Exemplar hier Avocado. Damit bekommt man mich quasi auch wirklich immer. Avocados sind einfach großartig - egal ob für Haut, Haar, oder zum Essen <3
Genauso wie bei der Variante mit Wildrose hörte meine Liebe zur Verpackung jedoch mit ihrem Aussehen dann auch auf. Zum einen wird durch die Kombination von Kapsel und Karton unnötig viel Müll produziert. Zum anderen bekommt man zwar die Kapsel gut aus dem Pappkarton.... aber die Plastikkapsel selbst aufzubekommen grenzt an ein Wunder. Eine Bombe zu entschärfen ist dagegen wahrscheinlich ein Kinderspiel. Ich versteh ja, dass das gut schließen muss. Immerhin liegen diese Masken im Laden haufenweise aufeinander. Aber das hier war einfach etwas zu viel des Guten und absolut unpraktisch.


Die Maske selbst ist eigentlich dafür gedacht, sie über Nacht einwirken zu lassen. Da in dem Töpfchen aber wirklich mehr als ausreichend Maske vorhanden war und ich nicht vor hatte diese komplett in mein Kopfkissen zu schmieren, habe ich sie einfach tagsüber sehr, sehr lange drauf gelassen.


Nach dem Abwaschen war ich tatsächlich wieder nur so semi begeistert. Die Haut war weich, keine Frage. Aber irgendwie hat sie sich zugekleistert angefühlt. Ich habe sie danach noch mal gereinigt, dann ging es einigermaßen.


Insgesamt bin ich also nicht wirklich traurig, dass man diese Art der Masken aktuell anscheinend nicht nachkaufen kann. Die Tuchmasken fand ich wirklich deutlich besser!
Habt ihr auch welche dieser Masken ausprobiert? Wenn ja, wie fandet ihr sie?

9. November 2017

Haferkater - Berlin

Als ich im August auf Dienstreise in Berlin war, sprang mir dort am Hauptbahnhof ein kleiner Stand ins Auge. Porridge rieche ich nämlich seit meinem Londonurlaub in 2016 auf zehn Meter Entfernung. Vorallem, wenn ich es nicht selbst kochen muss.
Porridge ist für mich ein bisschen wie Kaffee: Es schmeckt gleich doppelt so gut, wenn ich es nicht selbst machen muss, sondern ich es an einem hübschen Stand mit fancy Toppings bestellen kann.




So landete ich also schließlich natürlich am Stand von Haferkater Berlin.
Ein Unternehmen, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat Porridge zu verbreiten. Den ganzen Tag über wird es frisch gekocht, und es gibt verschiedene Toppings dazu, um das ganze etwas aufzupeppen. Kaffee gibt es glücklicherweise gleich auch dazu. Was will man mehr?

Das Porridge war nicht nur warm, cremig, sättigend und wirklich lecker. Nein, es kam auch noch in einem Pappbecher mit Holzlöffel dazu. Biologischabbaubar - damit hat man mich dann doppelt am haken.

Neben dem Porridge hat dann auch noch der ganze Rest gestimmt: Die leicht rustikale, liebevolle Aufmachung. Die Auswahl der Speisen. Der freundliche Service (und das, obwohl es eine Schlange gab, und es stressig war. Ich mein... das war der Hauptbahnhof!).

Also, liebe Haferkatermenschen. Wenn ihr mich arm machen möchtet, dann eröffnet doch bitte eine Filiale hier im Ruhrgebiet. Am liebsten in der Essener Innenstadt. Ich steh dann mindestens einmal die Woche vor der Arbeit bei euch auf der matte und besorge mir ein anständiges, leckeres Porridge <3

5. November 2017

#WhatsInMyShower November 2017

Neuer Monat, weiter geht es mit #WhatIsInMyShower <3



Beschäftigen wir uns heute mal zunächst mit den alten Bekannten, die schon seit dem letzten Mal dabei sind, um uns dann zu den Neulingen vorzuarbeiten :)

Lush Aqua Marina: Batch weiß ich immer noch nicht und mittlerweile ist dieses Schätzchen natürlich noch älter als letzten Monat... und immer noch gut. Die festen Reiniger von Lush sind wirklich Beispiele dafür, dass "mindestens haltbar bis" nicht automatisch "toxisch ab" heißt ;)

Lush - Karma Komba: Wer mittlerweile vermutet, dass ich mir einfach die Haare nie wasche, weil dieses Shampoo immer noch existiert... hat fast recht :D Ich wasche selten Haare, aber die festen Shampoos sind auch einfach unfassbar ergiebig! Ich behaupte, dass es sicherlich noch bis Ende des Jahres durchhalten wird.

Lush - King of Skin: Gerade in der kalten Jahreszeit sind Bodyconditioner ein Traum. King of Skin geht einfach immer. Wirklich: Lest euch die Review dazu durch - und kauft dann einen ;)

Lush - Fresh Farmacy: Kann ich eigentlich kommentarlos lassen, oder?

Lush - Ocean Salt: Dieses Produkt braucht doch eigentlich auch keinen Kommentar mehr :D

Lush - Prince Charming: So sehr ich dieses Duschgel auch liebe, hoffe ich ja irgendwie, dass es zum Valentinstag dieses Jahr etwas anderes gibt. Einfach, weil Lush so oft beweist, dass sie wirklich kreative Produkte herausbringen. Ansonsten tippe ich ja darauf, dass es zum Valentinstag 2018 Prince Charming dann auch in fest gibt :D

Lush - American Cream: Irgendwie hänge ich aktuell einfach sehr an dem Duft. Und für mein Haar ist American Cream auch toll. Und da die große Flasche vom Preis her am meisten lohnt, durfte ein neuer halber Liter bei mir einziehen ;)

DIY - Pumpkin Spiced Sugar Scrub: In dieses Scrub hab ich Sugar, Spice and everything nice gepackt, um das perfekte Peeling für den Herbst zu kreieren. Ist mir - meiner Meinung nach - absolut gelungen ;) Also, wer nicht genug von Pumpkin Spice bekommen kann, sollte das dringend ausprobieren <3

Ich kann irgendwie einfach nicht anders - ich kehre immer wieder zu einem vollen Lush-Duschkörbchen zurück :D zum einen haben die Sachen wirklich eine tolle Qualität (und enthalten zum Beispiel kein Mikroplastik, sind tierversuchsfrei, usw), zum anderen weiß ich auch einfach, was ich an ihnen habe.
Besonders zufrieden bin ich aber aktuell mit meinen selbstgemachten Peelings. Es ist so einfach, man kann dabei ein bisschen kreativ sein, und ich weiß einfach, was drin ist. Eben kein Mikroplastik (egal ob fest oder flüssig) und kein unnötiges Gedöns. Sicherlich ist das nur eine Phase und ich werde irgendwann irgendwo wieder ein Peeling kaufen - aber aktuell machen mich dieses simplen DIYs einfach glücklich. Kann echt nur empfehlen, das mal auszuprobieren :)

Full Matte Lipstick - 030 kiss my words - p2

Mein Stamm-dm hat endlich wieder eine p2 Theke! Natürlich musste ich vor lauter Euphorie direkt was mitnehmen. Meine Wahl fiel auf einen der matten Lippenstifte. Früher hatte p2 nämlich eine matte Reihe, die absolut super war, und, die ich super gerne mochte.


Die Verpackung des Lippenstiftes finde ich wirklich sehr ansprechend. Die Hülle ist silbern, wirklicht ziemlich edel und die Kappe löst sich quasi auf Knopfdruck vom Rest des Lippenstiftes. Dadurch kann man ihn gut mal in die Handtasche schmeißen, ohne, dass man Angst haben muss, dass der Deckel sich einfach löst und alles voller Lippenstift ist. Das Produkt selbst lässt sich einfach und problemlos heraus- und hereindrehen, ohne, dass etwas hakt.
(Inhaltsstoffe: Octyldodecanol, Cera Alba, Pentaerylthrityl Tetraisostearate, Caprylic/Capric Triglyceride, Talc, Cetearyl Isononanoate, Kaolin, Isoamyl Laurate, Polymethylsilsesquioxane, Hydrogenated Rapeseed Oil, Olea Europaea Fruit Oil, Candelilla Cera, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Copernica Cerifera Cera, Prunus Armeniaca Kernel Oil, VP/Hexadecene COpolymer, Maltodextrin, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Ascorbyl Palmitate, CI 77891, CI 77742, CI 77491, CI 77499, CI 75470, CI 77492)


Der Duft des Lippenstiftes ist unaufdringlich, fast nicht wahrnehmbar süß. Für mich persönlich absolut perfekt - ich mag es normaler Weise nicht so gern, wenn Lippenstifte zu stark parfümiert sind.
Die Form des Produktes an sich finde ich allerdings etwas ungewöhnlich. Irgendwie abgerundet. Irgendwie anders als andere Lippenstifte. Und tatsächlich nicht unbedingt praktisch dadurch. Ich finde, dass der Auftrag etwas seltsam von der Hand geht. Man hat nicht so viel Kontrolle wie bei den typischen "glatten" Lippenstiften und auch fehlt mir eine Kante, mit der ich gut in die Mundwinkel und das Lippenherz fahren kann.
Die Pigmentierung des Lippenstiftes ist jedoch ziemlich gut. Nach ein, zwei maligem Drüberstreichen wird die eigene Lippenfarbe komplett abgedeckt.


Die Haltbarkeit des Lippenstiftes finde ich allerdings so semiberauschend. Ich habe Lippenstifte, die aus dem gleichen Preissegment kommen, und wesentlich länger halten. Dafür habe ich das Gefühl, dass der Full Matte Lipstick von p2 tatsächlich überhaupt gar nicht austrocknet. Die Lippen bleiben den ganzen Tag über geschmeidig. Nach viel Reden oder einer ganzen Mahlzeit muss man jedoch definitiv nachziehen.


Kiss My Words ist eine nette, ziemlich aschige, nudig, leicht pinke Farbe, die ich als hervorragend für Herbst und Winter einstufe. Und auch als absolut alltagstauglich. Ich werde sicherlich vor allem deswegen in nächster Zeit häufiger zu diesem Lippenstift greifen.


Insgesamt bin ich also so mehr oder weniger zufrieden mit dem Full Matte Lipstick. Ich würde nicht ausschließen, mir noch einen weiteren zu kaufen, wenn mich die Farbe absolut umhaut. Für den Preis von knapp 3€ bekommt man hier nämlich einen absolut akzeptablen Lippenstift. Aktiv Ausschau nach neuen Farben würde ich jedoch nicht halten und das Potential zu einem absoluten Liebling hat Kiss My Words wegen der Haltbarkeit leider auch nicht.

Habt ihr bereits die Full Matte Lipsticks ausprobiert? Wenn ja, welche Farbe ist eure liebste?


31. Oktober 2017

DIY Pumpkin Spiced Sugar Scrub

Nach Lavendel-Zitrone und Zitrone-Thymian darf es bei mir jetzt etwas herbstlicher unter der Dusche werden. Und, wem ist im Herbst nicht nach Pumpkin Spice? Meine Entscheidung fiel also einfach aus ;)


Hier also heute ein Rezept für ein easypeasy DIY Pumpkin Spiced Sugar Scrub.



Ihr braucht:
10 EL Zucker
10 EL Mandelöl
4 TL Pumpkin Spice
4 TL frischer, geriebener Ingwer
1 TL Vanille
(Plastik-)Gefäß

Zunächst Zucker abmessen, dann nach und nach das Öl dazu geben und mit einer Gabel verrühren, beziehungsweise verknatschen. Das finde ich wesentlich einfacher, als mit einem Löffel. Ich persönlich nehme am liebsten Mandelöl, wie immer könnt ihr einfach jedes Öl nehmen, dass ihr daheim habt. (Am besten Raps- oder Sonnenblumenöl, da sie im Gegensatz zu z.B. Olivenöl keinen starken Eigengeruch haben.)
Anschließend rührt ihr Pumpkin Spice, den geriebenen Ingwer und die Vanille hinzu. Tadaaa - fertig ;)


Falls ihr kein fertiges Pumpkin Spice im Supermarkt findet, könnt ihr auch dieses total einfach selbst machen. Ich nehme dafür einfach: 4EL Zimt, 1TL gemahlener Ingwer, 1TL Muskalt, 1TL gemahlene Nelke und mische alles zusammen. Kann man dann auch natürlich super für Kuchen, Kaffees, Kakao, etc benutzen! :)